Auf der Autobahn A4a ins Schleudern geraten

Eine Lenkern hat auf der Autobahn A4a bei Baar die Kontrolle über ihr Auto verloren. Der Wagen knallte in die Leitplanke und kam schliesslich auf der Normalspur querstehend zum Stillstand.

Drucken
Teilen

Am Donnerstag, kurz vor 15 Uhr, fuhr eine 38-jährige Deutsche auf der Autobahn A4a Richtung Luzern. Nach der Einfahrt Baar verlor die Lenkerin die Herrschaft über ihr Fahrzeug, wie die Zuger Strafverfolgungsbehörden mitteilen. Das Auto touchierte die Aussenleitplanke, wurde zurückgeworfen, prallte daraufhin gegen die Mittelleitplanke und nach einer Drehung um die eigene Achse kam das Fahrzeug schliesslich auf der rechten Fahrspur zum Stehen. Die Frau kam gemäss Polizeiangaben mit dem Schrecken davon.

Da die Normalspur vorübergehend gesperrt war, staute sich der Verkehr auf der A4a in der Folge zurück bis zur Einfahrt Baar. Am Unfallfahrzeug und den Leitplankeneinrichtungen entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Franken.

pd/zim