Zuger Messe: Auf einen Besuch beim Nachbarn

Der Gastkanton Aargau präsentiert sich in der Halle B5 als innovativer und attraktiver Lebens- und Arbeitsraum. Und wirbt mit Pommes Chips, Rivella – und dem «Bestatter».

Ruedi Burkart
Drucken
Teilen
Caroline und Roland Beier begutachten das grosse Wandbild in der Ausstellung des Gastkantons. (Bild: Roger Zbinden (Zug, 20. Oktober 2018))

Caroline und Roland Beier begutachten das grosse Wandbild in der Ausstellung des Gastkantons. (Bild: Roger Zbinden (Zug, 20. Oktober 2018))

Die vier Jungs haben ihren Spass. Vor dem grossen Bild an der Wand springen sie immer wieder auf die verschiedenen Tretflächen. Im Sekundentakt lösen sie so eine Bildverwandlung aus. Ratternd verändern sich die Bildstreifen, es öffnen sich verschiedene Perspektiven. Immer schneller rennen die vier Kids umher und lachen, werden offensichtlich übermütig. Der Lärmpegel im Raum steigt mit jeder Sekunde an, nicht nur wegen dem Geratter der Themenwand. Dann wird es einer Aufsichtsperson zu bunt und sie mahnt die jungen Besucher zur Zurückhaltung. Mit einem vom Aussteller offerierten Fläschchen Rivella – abgefüllt in Rothrist – und einer Tüte Pommes Chips – hergestellt in Spreitenbach – macht es sich das junge Quartett schliesslich auf den Sitzstufen bequem.

«Wir haben die Ausstellung bewusst so gestaltet, dass die Besucher sich einbringen und mit ihrem eigenen Zutun Sachen erfahren können», erklärt Andrea Portmann, die Direktorin von Aargau Tourismus. Nicht nur schauen, auch machen heisst die Devise.

Ein Panoramabild zeigt die Vielfalt des Kantons

So steht im Zentrum der Aargauer Ausstellung ein 17 Meter langes und drei Meter hohes Panoramabild, das unter anderem einen Überblick über Geschichte, Wirtschaft, den Lebensraum und die Hightech-Forschung des Kantons gibt. Auf dem einen Bildstreifen erfährt der interessierte Besucher, wo im Aargau die historischen Altstädte zu finden sind, auf einem anderen gibt es Nachhilfe-Unterricht zum Thema «Schlösser und Burgen», während auf einem dritten «Bestatter» Mike Müller alias Luc Conrad in der Kantonshauptstadt ermittelt. Was verspricht man sich bei Aargau Tourismus vom Engagement an der Zuger Messe? «Wir wollen unseren Kanton als innovative und moderne Gegend präsentieren», erklärt Andrea Portmann, «und die Leute dazu animieren, über die Grenzen zu gehen.» Zum Beispiel mit einer Herbstwanderung auf dem Freiämterweg. Dieser führt bei Sins und Oberrüti vorbei und lockt mit einer hügeligen Strecke auf den 818 Meter hohen Lindenberg. Oder mit einem Besuch im Wohler Strohmuseum, wo sich die faszinierende Geschichte der damaligen Freiämter Hutgeflechtindustrie mit allen Sinnen erleben lässt. «Der Aargau hat viel zu bieten», betont Andrea Portmann.

Was fast schon in Vergessenheit geraten ist: Vor rund 50 Jahren lagen sich der Aargau und Zug wegen eines Fischereistreits in den Haaren. Streitobjekt waren seit dem Mittelalter bestehende Fischereirechte in der Reuss. Nach der Aufhebung des Klosters Muri 1841 ging das Fischereirecht zur Verpachtung an den Kanton Aargau über.

Der Rechtsstreit landete vor Bundesgericht

Knapp 130 Jahre später entspann sich eine juristische Kontroverse zwischen den beiden Kantonen über den Grundbucheintrag. Der von Zug angezettelte Rechtsstreit landete schliesslich vor Bundesgericht, wo der Aargau gewann.

Die beiden Kantonsregierungen treffen sich seither jährlich abwechslungsweise im Aargau und in Zug zu einem Fischessen. Heuer findet das Fischessen in Zug statt, während der Zuger Messe.

«Es gibt hier einiges zu entdecken»

Zusammen mit ihrem Mann und den drei Töchtern besuchte Sonja Constantin aus Walchwil die Sonderausstellung des Gastkantons Aargau «Entdecke Aargau» an der Zuger Messe.
Interview Ruedi Burkart
Sonderschau von Swiss Energy Tour an der Zuger Messe. (Bild: Stefan Kaiser (Zug, 25.Oktober 2018))
25 Bilder
Andreas Brand (links) erklärt Alois und Hans Meier am Stand von Swiss Energy Tour, wie man Energie spart im Haushalt. (Bild: Stefan Kaiser (Zug, 25.Oktober 2018))
Autogrammstunde am Stand der Zuger Zeitung an der Zuger Messe mit Fabian Schnyder, Reto Suri und Viktor Stalberg (von links) Bild: Pius Amrein (Zug, 24. Oktober 2018)
Beatrice Wenger macht am Stand des Zuger Bauernverbands an einem Wettbewerb mit. (Bild: Stefan Kaiser (Zug, 23.Oktober 2018))
Stefan Probst mit Tochter Annika betrachten den Modell-Bauernhof am Stand des Zuger Bauernverbands. (Bild: Stefan Kaiser (Zug, 23.Oktober 2018))
Hanni Blättler, Marlis Pellanda und Beatrice Hurni (von links) füllen einen Wettbewerb am Stand des Zuger Bauernverbands aus. (Bild: Stefan Kaiser (Zug, 23.Oktober 2018))
Anstatt des Restaurant Aegerital gibts nun ein Street Food Market mit verschiedenen Ständen. Auf dem Bild ist ein Saurer-Truck des Standes Woody Pizza zu sehen. (Bild: Stefan Kaiser (Zug, 23.Oktober 2018))
Besucher schlendern durch den Street Food Market. (Bild: Stefan Kaiser (Zug, 23.Oktober 2018))
Pizzaiolo Luli Selimi von Woody Pizza schmeisst eine Margaritha in den Ofen.(Bild: Stefan Kaiser (Zug, 23.Oktober 2018))
Besucher schlendern durch den Street Food Market. (Bild: Stefan Kaiser (Zug, 23.Oktober 2018))
Auch in diesem Jahr eine Attraktion: Das Riesenrad. (Bild: Stefan Kaiser (Zug, 23.Oktober 2018))
Die Mavment Dance School mit einer Tanzeinlage an der Eröffnung. (Bild: Roger Zbinden (Zug, 20. Oktober 2018))
Die Mavment Dance School mit einer Tanzeinlage an der Eröffnung. (Bild: Roger Zbinden (Zug, 20. Oktober 2018))
Die Mavment Dance School mit einer Tanzeinlage an der Eröffnung. (Bild: Roger Zbinden (Zug, 20. Oktober 2018))
Besucher verfolgen die Tanzeinlage an der Eröffnung. (Bild: Roger Zbinden (Zug, 20. Oktober 2018))
Die Movment Dance School mit einer Tanzeinlage an der Eröffnung. (Bild: Roger Zbinden (Zug, 20. Oktober 2018))
Rainer Henggele mit Sohn Jonas stellen dem Polizisten Marcel Müller am Stand der Zuger Polizei Fragen über den Verkehr. (Bild: Roger Zbinden (Zug, 20. Oktober 2018))
Andrea Portmann von Aargau Tourismus erklärt den Besucher Susanne und Ulrich Amsler aus Rotkreuz den Stand. (Bild: Roger Zbinden (Zug, 20. Oktober 2018))
Der Gastkanton Aargau präsentiert sich. (Bild: Roger Zbinden (Zug, 20. Oktober 2018))
Brigitte Meier aus Wädenswil testet am Stand der Zuger Polizei bei Harald Hirzel die Rauschbrille. (Bild: Roger Zbinden (Zug, 20. Oktober 2018))
Der Zuger Stadtrat Urs Raschle testet, wie gut er unter Alkoholeinfluss am Simulator Autofahren kann. (Bild: Roger Zbinden (Zug, 20. Oktober 2018))
Die Regierungsräte Urs Hofmann (Aargau) und Manuela Weichelt-Picard (Zug) testen die Rauschbrille. (Bild: Roger Zbinden (Zug, 20. Oktober 2018))
Geladene Gäste schauen sich die Ausstellung an. (Bild: Roger Zbinden (Zug, 20. Oktober 2018))
In Zwilchhosen: Der Regierungsrat und OK-Präsident des Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest 2019 in Zug, Heinz Tännler, stellt sich den Fragen von Tele-1-Moderatorin Fabienne Bamert. (Bild: Roger Zbinden (Zug, 20. Oktober 2018))
Das Duo Calva sorgt an der Eröffnung der Zuger Messe für Unterhaltung. (Bild: Roger Zbinden (Zug, 20. Oktober 2018))

Sonderschau von Swiss Energy Tour an der Zuger Messe. (Bild: Stefan Kaiser (Zug, 25.Oktober 2018))

Die Zuger Messe trotzt der Krise der Publikumsmessen

Der Start zur 47. Zuger Messe ist erfolgt. Der Gastkanton Aargau präsentiert sich dabei von seiner humorvollen Seite und Heinz Tännler nutzt den Anlass, um überraschende Neuigkeiten über das «Eidgenössische» zu verraten.
Charly Keiser
Berührender Auftritt der jungen Mädchen. (Bild: Roger Zbinden, freier Fotograf (Zug, 20. Oktober 2018))
12 Bilder
Ausdrucksstarke Künstlerinnen der Mavement Dance School MDS.(Bild: Roger Zbinden, freier Fotograf (Zug, 20. Oktober 2018))
Gebannt verfolgt das Publikum das Geschehen auf der Bühne.(Bild: Roger Zbinden, freier Fotograf (Zug, 20. Oktober 2018))
Auch die jüngeren Mädchen sind schon sehr versiert. (Bild: Roger Zbinden, freier Fotograf (Zug, 20. Oktober 2018))
Nicht nur tänzerisch sondern auch schauspielerisch überzeugen die Jugendlichen.(Bild: Roger Zbinden, freier Fotograf, Zug, 20. Oktober 2018))
Gekonnte akrobatische Einlagen bringen Abwechslung in die Choreografien.(Bild: Roger Zbinden, freier Fotograf (Zug, 20. Oktober 2018))
Schwung und Rhythmusgefühl zeichnen die Darbietungen aus. (Bild: Roger Zbinden, freier Fotograf (Zug, 20. Oktober 2018))
Die Darbietungen ernten viel Applaus. (Bild: Roger Zbinden, freier Fotograf (Zug, 20. Oktober 2018))
Die sportliche Leistung der tänzerischen Darbietungen ist beachtlich. (Bild: Roger Zbinden, freier Fotograf (Zug, 20. Oktober 2018))
Die jungen Künstlerinnen sind mit Begeisterung bei der Sache.(Bild: Roger Zbinden, freier Fotograf (Zug, 20. Oktober 2018))
Die Kostüme sind salopp und sportlich. (Bild: Roger Zbinden, freier Fotograf (Zug, 20. Oktober 2018))
Auch wortgewandte Rapps wurden präsentiert. (Bild: Roger Zbinden, freier Fotograf (Zug, 20. Oktober 2018))

Berührender Auftritt der jungen Mädchen.
(Bild: Roger Zbinden, freier Fotograf (Zug, 20. Oktober 2018))

Der Zuger Regierungsrat Urs Hürlimann bewegt sich mit der Rauschbrilleam Stand der Zuger Polizei. (Bild: Roger Zbinden (Zug, 20. Oktober 2018))
11 Bilder
In Zwilchhosen: Der Regierungsrat und OK-Präsident des Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest 2019 in Zug, Heinz Tännler, stellt sich den Fragen von Tele-1-Moderatorin Fabienne Bamert. (Bild: Roger Zbinden (Zug, 20. Oktober 2018))
Brigitte Meier aus Wädenswil testet ihre Fahrfähigkeit unter simuliertem Alkoholeinfluss, beobachtet von Polizist Harald Hirzel. (Bild: Roger Zbinden (Zug, 20. Oktober 2018))
Die Mavment Dance School mit einer Tanzeinlage an der Eröffnung. (Bild: Roger Zbinden (Zug, 20. Oktober 2018))
Die Mavment Dance School mit einer Tanzeinlage an der Eröffnung. (Bild: Roger Zbinden (Zug, 20. Oktober 2018))
(Bild: Roger Zbinden (Zug, 20. Oktober 2018))
Das Aargauer Komikerduo Calva sorgt für Stimmung. (Bild: Roger Zbinden (Zug, 20. Oktober 2018))
Die Aargauer Turmbläser in Aktion. (Bild: Roger Zbinden (Zug, 20. Oktober 2018))
Beat Baumann, Verwaltungsrat der Zuger Messe, hält die Begrüssungsrede. (Bild: Roger Zbinden (Zug, 20. Oktober 2018))
Urs Hofmann, Regierungsrat des Gastkantons Aargau bei der Festansprache. (Bild: Roger Zbinden (Zug, 20. Oktober 2018))
Manuela Weichelt-Picard, Regierungsrätin Zug bei der Festrede. (Bild: Roger Zbinden (Zug, 20. Oktober 2018))

Der Zuger Regierungsrat Urs Hürlimann bewegt sich mit der Rauschbrille
am Stand der Zuger Polizei. (Bild: Roger Zbinden (Zug, 20. Oktober 2018))