Leserbrief

Auf unserem Kontinent soll es nie mehr Krieg geben

Zur Jährung des Zweiten Weltkriegs

Drucken
Teilen

Vor 80 Jahren begann in Europa die grosse Katastrophe. Nach einer riesigen Wirtschaftskrise führte eine rassistische und menschenverachtende Partei die ganze Welt in den Krieg. Millionen Tote und der grösste Genozid in der Geschichte der Menschheit waren die Folge. Das Ende des Zweiten Weltkrieges markierte auch den Beginn der gemeinsamen europäischen Idee.

Auf unserem Kontinent soll es nie mehr Krieg geben. Zu diesen europäischen Werten müssen wir gerade heute Sorge tragen. In ganz Europa sind Rechtspopulisten auf dem Vormarsch.

Auch in der Schweiz wird gegen Menschen in Not gehetzt und werden politische Gegnerinnen und Gegner mit Würmern gleichgesetzt. Gegen diesen Stil müssen sich alle Demokratinnen und Demokraten entschieden zur Wehr setzen.

Luzian Franzini, Co-Präsident Junge Grüne Schweiz, Nationalratskandidat, Zug