Auffahrkollision vor einem Lichtsignal in Baar

Beim Autobahnende in Baar/Walterswil fuhr ein Lastwagen auf eine stehende Autokolonne auf. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden ist beträchtlich.

Drucken
Teilen
In Baar kam es zu einer Auffahrkollision. (Bild: Zuger Polizei)

In Baar kam es zu einer Auffahrkollision. (Bild: Zuger Polizei)

Am Dienstag, 2. Oktober, kurz vor 13 Uhr, kam es beim Autobahnende der A4a in Baar/Walterswil, Fahrtrichtung Sihlbrugg/ZH, zu einer Auffahrkollision. Ein Lastwagenchauffeur konnte nicht rechtzeitig anhalten und fuhr auf dem Normalstreifen auf das letzte von mehreren Autos auf, die vor dem Lichtsignal am Autobahnende standen. Verletzt wurde niemand. Darüber informiert die Medienstelle der Zuger Strafverfolgungsbehörden in einer Mitteilung.

Das in den Unfall involvierte Auto erlitt Totalschaden. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere Zehntausend Franken. In der Befragung gab der Unfallverursacher an, während der Anhaltephase einen Sekundenschlaf gehabt zu haben, weshalb er nicht vollständig habe anhalten können. Dem 61-Jährigen wurde der Führerausweis zuhanden der Administrativbehörde (Strassenverkehrsamt) polizeilich abgenommen. Er wird sich vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug verantworten müssen. (PD/mua)