Auszeichnung
Skiakrobat Noé Roth ist erneut Zuger Sportler des Jahres

Noé Roth war vor einer Woche der grosse Abwesende der virtuell durchgeführten Zuger Sportnacht. Am Samstag konnte der Sportler des Jahres in Baar die Trophäe persönlich entgegennehmen

Drucken
Teilen

(zim) Während der aufgrund der Coronapandemie virtuell durchgeführten Zuger Sportnacht am 5. Februar weilte Noé Roth in Deer Valley, wo er sich den ersten Platz erkämpfte. Kaum zurück aus den Staaten, störte am Samstag eine Delegation des Amts für Sport und Gesundheitsförderung den Skiakrobaten beim Auspacken und Umpacken zuhaue in Baar. Der Grund war ein erfreulicher: Roth konnte aus den Händen von Beat Friedli, Stv. Leiter des Amts für Sport und Gesundheitsförderung, die Trophäe für den Zuger Sportler des Jahres entgegennehmen.

Noé Roth mit dem Trophäe Zuger Sportler des Jahres sowie seiner Medaillenausbeute dieses Winters im Aerials-Europacup und im Weltcup.

Noé Roth mit dem Trophäe Zuger Sportler des Jahres sowie seiner Medaillenausbeute dieses Winters im Aerials-Europacup und im Weltcup.

Bild: PD

Über die Trophäe freute sich Noé Roth riesig und stellte sie sogleich neben die erste, war er doch bereits ein Jahr zuvor zum Zuger Sportler des Jahres 2019 erkoren worden, wie das Amt für Sport und Gesundheitsförderung mitteilt. Der Sportpreis motiviere und er freue sich auf die kommenden Aerials-Wettkämpfe (WM und Weltcup) in Kasachstan – und ja, Ziel sei schon, in Peking dabei sein zu können.