Auto fährt in Fahrzeug des Unterhaltsdienstes

Schrecksekunde für zwei Mitarbeiter des Unterhaltsdienstes in Risch: Sie waren mit Arbeiten auf der Autobahn beschäftigt, als es knallte. Glück hatte auch der Unfallfahrer. Er wurde beim Aufprall nur leicht verletzt.

Drucken
Teilen
Das Unfallauto wurde beim Aufprall komplett zerstört. (Bild: Zuger Polizei)

Das Unfallauto wurde beim Aufprall komplett zerstört. (Bild: Zuger Polizei)

Am Dienstag, kurz nach 13 Uhr, waren zwei Mitarbeiter des Unterhaltsdienstes auf der A14 in Risch, Höhe Verzweigung Rütihof, dabei einen Spurabbau einzurichten. Ein 57-jähriger Autofahrer, der auf der A4 von Baar Richtung Luzern fuhr, übersah nach eigenen Angaben die Vorsignalisation, die die Männer des Unterhaltsdienstes aufgestellt hatten und prallte praktisch ungebremst in deren Fahrzeug.

Der Unfallverursacher wurde vom Aufpralldämpfer, der am Lastwagen angebracht ist, aufgefangen und nur leicht verletzt, wie die Zuger Strafverfolgungsbehörden mitteilen. Er wurde vom Rettungsdienst ins Spital gebracht. Die Mitarbeiter des Unterhaltsdienstes befanden sich zum Zeitpunkt des Unfalls rund 200 Meter von ihrem Fahrzeug entfernt. Der Sachschaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf gegen 100'000 Franken.

pd/zim