Auto überschlägt sich nach Ausweichmanöver

Am Freitagnachmittag ereignete sich in Zug ein Autounfall. Ein Lenker wich einem anderen Auto aus und überschlug sich mit seinem Wagen.

Drucken
Teilen
Das überschlagene Auto neben der Mittelinsel auf der Chamerstrasse in Zug. (Bild: PD)

Das überschlagene Auto neben der Mittelinsel auf der Chamerstrasse in Zug. (Bild: PD)

Der 49-jährige Autofahrer war kurz nach 14 Uhr auf der Chamerstrasse in Richtung Cham unterwegs. Auf der Höhe der Steinhauserstrasse machte er ein Ausweichmanöver, da ein 82-Jähriger mit seinem Fahrzeug angeblich zu weit auf die Chamerstrasse hinaus fuhr. Durch die abrupte Fahrzeugbewegung rammte der Kleinwagen eine Mittelinsel. Anschliessend überschlug sich das Auto und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand.

Es kam bei der Unfallstelle während eineinhalb Stunden zu Verkehrsbehinderungen, wobei der Verkehr in Richtung Cham über die Gegenfahrbahn geführt werden musste. Der 49-Jährige wurde mit leichten Verletzungen ins Spital gebracht. Der Sachschaden am Auto und an der Verkehrsinsel beträgt rund 20'000 Franken.

pd/chg