Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

AUTOBAHN A14: Autofahrer mit 177 km/h zwischen Gisikon Root und Rotkreuz unterwegs

Mit Netto 177 anstatt der erlaubten 120 Stundenkilometer ist ein Autolenker von der Zuger Polizei auf der A14 bei Dietwil AG gemessen worden. Der Niederländer mit Wohnsitz in der Schweiz musste seinen Führerausweis auf der Stelle abgeben.
Der Autolenker war auf der A14 zwishen Gisikon-Root und Rotkreuz mit 177 Stundenkilometer unterwegs. (Bild: Google Maps)

Der Autolenker war auf der A14 zwishen Gisikon-Root und Rotkreuz mit 177 Stundenkilometer unterwegs. (Bild: Google Maps)

Am Samstag konnte die Zuger Polizei auf der Autobahn A14 zwischen Gisikon-Root und Rotkreuz, Fahrtrichtung Zürich, einen 68-jährigen Autolenker anhalten, der viel zu schnell unterwegs war. Die Geschwindigkeitsmessung ergab eine Netto-Geschwindigkeitsüberschreitung von 57 km/h, wie die Zuger Polizei am Dienstag mitteilte. Die signalisierte Höchstgeschwindigkeit beträgt auf dieser Strecke 120 km/h. Der Niederländer mit Wohnsitz in der Schweiz musste seinen Führerausweis auf der Stelle abgeben und muss sich vor der zuständigen Staatsanwaltschaft verantworten.

Kollision um Haaresbreite vermieden

Am Sonntag konnte die Zuger Polizei in Obfelden auf der Autobahn A4 in Fahrtrichtung Zürich ein aussergewöhnliches und gefährliches Fahrmanöver beobachten. Ein Mercedesfahrer überholte links einen Porschelenker, der bereits auf der Überholspur unterwegs war. Nur um Haaresbreite kam es nicht zu einer seitlichen Kollision. Die Polizei stoppte den fehlbaren Lenker bei der Ausfahrt Affoltern am Albis. Der zuständige Staatsanwalt ordnete die vorläufige Festnahme des 55-jährigen Schweizers sowie die Sicherstellung des Autos an. Ebenfalls wurde ihm der Führerausweis abgenommen.

pd/zim

HINWEIS
Die erwähnten ausserkantonalen Autobahnabschnitte werden durch die Zuger Polizei betreut.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.