AUTOBAHN A4: Im Gebiet der Blegikurve wird gebaggert

Der Wald ist bereits gerodet, die Bagger fressen sich durchs Land – der 6-Spur-Ausbau ist in vollem Gange. Ein Augenschein.

Drucken
Teilen
Ab der Autobahnauffahrt in Lindencham wird in Richtung Ausfahrt Zug in der Blegikurve eine neue Fahrbahn erstellt. (Bild Werner Schelbert/Neue ZZ)

Ab der Autobahnauffahrt in Lindencham wird in Richtung Ausfahrt Zug in der Blegikurve eine neue Fahrbahn erstellt. (Bild Werner Schelbert/Neue ZZ)

Seit rund fünf Wochen bleibt im Gebiet der Blegikurve praktisch kein Stein mehr auf dem andern. Grund: Richtung Zug wird eine neue Fahrspur mit Pannenstreifen gebaut, die zu einer Autobahnabfahrt wird. Die jetzige, zweispurige Fahrbahn Richtung Sihlbrugg bleibt bestehen, wird aber etwas begradigt.

Auch auf der anderen Seite der Blegikurve wird gebaut. Einerseits wird der Radius der Einfahrt auf die Autobahn Richtung Knonaueramt verbessert, andererseits wird Richtung Luzern eine neue Fahrbahn mit grösserem Radius erstellt. Das Bundesamt für Strassen rechnet mit Gesamtkosten von rund 200 Millionen Franken.

Eine weitere Grossbaustelle wird in Lindencham in Angriff genommen. Hier werden zwei neue Kreisel entstehen und 2011 bereits befahrbar sein. Mit dem weiteren 6-Spur-Ausbau Richtung Rütihof wird wohl im Juni begonnen. Anfang 2013 soll der gesamte Umbau abgeschlossen sein.

Freddy Trütsch

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Donnerstag in der Neuen Zuger Zeitung.