Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Autofahrer verunfallt in Cham und sorgt für Verkehrsbehinderungen im Feierabendverkehr

Am Freitagnachmittag kam es in der Blegikurve in Cham zu einem Selbstunfall. Der 31-jährige Autofahrer blieb unverletzt. Es entstand allerdings Sachschaden im fünfstelligen Bereich.
Das beschädigte Fahrzeug des 31-Jährigen. (Bild: Zuger Polizei)

Das beschädigte Fahrzeug des 31-Jährigen. (Bild: Zuger Polizei)

(stp) Am Freitagnachmittag um etwa 16 Uhr ist es auf der Autobahn A4 Fahrtrichtung Luzern zu einem Selbstunfall gekommen. Dies geht aus einer Mitteilung des Kantons Zug hervor. Ein Autolenker geriet dabei in der Blegikurve in Cham ins Schleudern und prallte in die Leitplanke, die auf rund zehn Metern beschädigt wurde. Der am Fahrzeug und den Leiteinrichtungen entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere 10'000 Franken. Der 31-jährige Unfallverursacher blieb unverletzt.

Weil die Fahrbahnen nach dem Unfall durch Fahrzeugteile stark verschmutzt waren, mussten diese gereinigt werden. Wegen des Verkehrsunfalls kam es im Feierabendverkehr zu Verkehrsbehinderungen.

Das rät das Bundesamt für Verkehr bei Staus

Auf der Autobahn die Warnblinkanlage einschalten, langsam bremsen, um ein Auffahren des rückwärtigen Fahrzeugs zu vermeiden.

Beim Auffahren auf den Stau genügend Sicherheitsabstand einhalten.
Bei einem stillstehenden Stau den Motor abstellen. In einem Tunnel erhält dies den Sauerstoffgehalt der Luft.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.