Oberägeri: Autofahrerin nach Kollision mit Holzbrunnen verletzt

Als eine 31-jährige Autofahrerin am Samstag in Oberägeri einem Tier ausweichen wollte, klemmte sie sich ihren Fuss unter dem Bremspedal ein. In der Folge kam sie von der Strasse ab und prallte in einen Holzbrunnen. Der Rettungsdienst bracht sie ins Spital.

Drucken
Teilen
Das Ausweich-Manöver einer Lenkerin in Oberägeri endet in einem Holzbrunnen. (Bild: Zuger Polizei)

Das Ausweich-Manöver einer Lenkerin in Oberägeri endet in einem Holzbrunnen. (Bild: Zuger Polizei)

(sda)

Der Unfall ereignete sich kurz vor 6.30 Uhr, wie die Zuger Polizei mitteilte. Die Lenkerin fuhr vom Ratenpass kommend talwärts in Richtung Alosen, als sie in einer Linkskurve von der Strasse abkam und mit dem Brunnen kollidierte. Der ersten Polizeipatrouille vor Ort gelang es, die Frau aus ihrer misslichen Lage zu befreien.