Zuger polizei

Autounfall mit Totalschaden auf der Autobahn in Rotkreuz – keine Verletzten

Auf der Autobahn A4 Richtung Süden ist in Rotkreuz ein Fahrzeug gegen die Mittelplanke gekracht. Dem Fahrer geht es gut – weitere Beteiligte gab es keine.

Drucken
Teilen

(lil) Am frühen Sonntagmorgen um kurz nach 6 Uhr war ein 33-jähriger Autofahrer auf der Autobahn A4 Richtung Süden unterwegs. Zwischen Rotkreuz und Küssnacht ist er ins Schleudern geraten und in die Mittelleitplanke geprallt, teilt die Zuger Polizei mit. In der Folge drehte sich das Auto um die eigene Achse und kam auf dem Überholstreifen zum Stillstand.

Am Fahrzeug entstand Totalschaden – der Fahrer blieb unverletzt.

Am Fahrzeug entstand Totalschaden – der Fahrer blieb unverletzt.

Bild: Zuger Polizei

Dem Fahrer geht es gut – er blieb unverletzt. Am Auto entstand jedoch Totalschaden. Während der Unfallaufnahme sowie der Fahrzeugbergung musste der Verkehr auf dem Pannenstreifen an der Unfallstelle vorbeigeführt werden. Der Fahrer des Unfallautos war laut Polizei nicht alkoholisiert.

Das Fahrzeug ist in die Mittelplanke gekracht.

Das Fahrzeug ist in die Mittelplanke gekracht.

Bild: Zuger Polizei

Im Einsatz standen Mitarbeitende der Zentras, eines privaten Abschleppunternehmens sowie der Zuger Polizei.