Baar
Ab dem 12. Juni begrüsst der Flohmarkt wieder Schnäppchenjäger

Auf dem Schulhausplatz Marktgasse kann bald wieder gestöbert werden. Damit wird eine lange Durststrecke beendet.

Merken
Drucken
Teilen

(bier) Seltene Sammlerstücke, Kuriositäten aus dem Keller oder Exklusives vom Estrich: Am Baarer Flohmarkt gibt es für jede und jeden etwas zu finden. Entsprechend beliebt ist der viermal jährlich stattfindende Anlass in der Gemeinde. Um die 90 Stände locken jeweils die Kundschaft auf den Schulhausplatz Marktgasse. Doch die letzte Durchführung ist schon fast eine halbe Ewigkeit her: Letztmals konnte laut einer Mitteilung der Gemeinde im Oktober 2019 nach Trouvaillen gestöbert werden. Alle geplanten Flohmärkte im vergangenen Jahr sowie jener vom 1. Mai 2021 mussten aufgrund der Coronapandemie abgesagt werden.

Die Zwangspause kann nun beendet werden: Am Samstag, 12. Juni, erwacht der Flohmarkt zu neuem Leben. Von 8 bis 16 Uhr laden über 60 Stände auf dem Schulhausplatz Marktgasse zum Flanieren und Schmökern ein. Um die Mindestabstände einhalten und die Schutzmassnahmen garantieren zu können, werde der Flohmarkt von der Anzahl Stände her verringert, während der zur Verfügung stehende Platz vergrössert worden sei. Überdies wird ein Desinfektionsmittelspender zur Verfügung stehen, Menschenansammlungen gilt es zu unterbinden. Auf dem gesamten Marktareal gilt zudem eine Maskentragpflicht für alle. Sicherheitspersonal wird laut Mitteilung die Einhaltung der Schutzmassnahmen überprüfen und gegebenenfalls eingreifen.

Für das leibliche Wohl ist gesorgt. In der Nähe der Rathus-Schüür werden Take-away-Würste, Thai-Spezialitäten und Getränke verkauft. Stehtische oder Sitzplätze stehen jedoch aufgrund der Coronaschutzmassnahmen nicht zur Verfügung.