BAAR: Alte Scheune wird auch erhalten

Auf dem einstigen Industrieareal der Obermühle in Baar geht es voran. Und für eine alte Scheune hat es auch noch Platz.

Drucken
Teilen
Das Obermühleareal wird umgebaut. (Bild Dominik Hodel/Neue ZZ)

Das Obermühleareal wird umgebaut. (Bild Dominik Hodel/Neue ZZ)

Die 22 Mietwohnungen in dem umgebauten Silo sollen im nächsten Frühjahr fertiggestellt sein, die Lofts und die Büros in der ehemaligen Mühle bereits diesen Herbst. In dem Mischprojekt aus Wohnen und Gewerbe, das Altes und Neues architektonisch vereint, hat nun sogar auch noch eine alte Scheune Platz: zumindest der gemauerte Teil. Dieser bleibt aus denkmalpflegerischen Gründen stehen und wird mit einem Flachdach bedeckt.

Auch sonst bleibt viel Platz für Grünes. Von einer Zinkverkleidung umhüllt, ist die 36 Meter hohe «Sonnenfassade» in der Mitte praktisch von oben bis unten in Loggien gestaffelt «Das sind quasi vertikale Gärten», verrät Rosmarie Müller, Architektin der NRS Team GmbH in Cham.

Bisher liegt das Projekt, das auf 16 Millionen Franken an reinen Baukosten veranschlagt wurde, im Zeitplan. «Im Herbst werden die Lofts und Büros fertig», berichtet die Architektin.

Wolfgang Holz

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Zuger Zeitung.