BAAR: Autobahn wurde nach Selbstunfall gesperrt

Ein Personenwagenlenker verursachte am Dienstagmorgen auf der Autobahn A4a einen Selbstunfall. Das Fahrzeug blockierte beide Fahrspuren, weshalb die Autobahn kurzzeitig gesperrt werden musste.

Drucken
Teilen

Am Dienstagmorgen kurz nach 4.30 Uhr fuhr ein Personenwagenlenker auf der Autobahn A4a von Zürich her kommend in Richtung Zug. Kurz vor der Ausfahrt Baar musste der Fahrzeuglenker einem Tier ausweichen. In der Folge verlor er die Herrschaft über sein Fahrzeug, kollidierte mit der Mittelleitplanke und kam schlussendlich im Bereich Ausfahrt Baar mitten auf den Fahrspuren zum Stillstand.

Zwecks Kontrolle wurde der Fahrzeuglenker in das Kantonsspital überführt. Es entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken. Die Autobahn musste für rund eine halbe Stunde für Reinigungs- und Aufräumarbeiten gesperrt werden, wie die Zuger Polizei mitteilt.

scd