Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

BAAR: Autofahrer flüchtet vor Polizei und prallt in Strassenlampe

Ein 26-jähriger Autofahrer entzog sich mit seinem BMW einer Polizeikontrolle. Daraufhin prallte er in eine Strassenlampe. Er besass keinen gültigen Fahrausweis.
Der 26-jährige Portugiese prallte mit seinem BMW auf der Flucht in eine Strassenlampe. (Bild: PD)

Der 26-jährige Portugiese prallte mit seinem BMW auf der Flucht in eine Strassenlampe. (Bild: PD)

Die Zuger Polizei führte am Dienstagabend an der Baarer Weststrasse eine Personen- und Fahrzeugkontrolle durch, wie die Zuger Strafverfolgungsbehörden in einer Mitteilung schreiben.

Um etwa 20.45 Uhr näherte sich ein dunkler BMW der Kontrollstelle. Rund 70 Meter, bevor der Wagen die Polizeikontrolle erreichte, bremste dieser jedoch stark ab. Die Polizisten bemerkten den Vorgang und gaben dem Lenker des BMWs die Anweisung, anzuhalten. Dieser näherte sich daraufhin langsam der Kontrollstelle, gab dann aber unvermittelt wieder Gas und entzog sich so der Kontrolle.

Die kontrollierende Polizeipatrouille nahm anschliessend die Verfolgung auf. Sie verlor den BMW jedoch nach kurzer Zeit aus dem Blickfeld.

Wenig später entdeckte die Polizeistreife den gesuchten Wagen wieder: Der BMW war mit einer Strassenlampe kollidiert. Gemäss Ermittlungen fuhr der 26-jährige Lenker mit überhöhter Geschwindigkeit in falscher Richtung in den Kreisel Neuhofstrasse, wo er dann die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor.

Während der BMW einen Totalschaden erlitt, blieb der Fahrer des Wagens unverletzt. Der Sachschaden an Auto und Strassenlampe beläuft sich auf rund 15'000 Franken. Die Strassenbeleuchtung wird in den kommenden Tagen ersetzt.

Ohne gültigen Führerausweis unterwegs

Beim Fahrer des Wagens handelt es sich um einen in der Schweiz wohnhaften Portugiesen. Er besitzt keinen gültigen Führerausweis.

Der BMW wurde polizeilich sichergestellt, dem Lenker wurde ein schweizweites Fahrverbot erteilt.

Im Rahmen des Unfalls kamen der Rettungsdienst Zug, die Wasserwerke Zug, ein Abschleppunternehmen sowie die Zuger Polizei zum Einsatz.

pd/lur

Der Lenker fuhr in falscher Richtung in den Kreisel Neuhofstrasse hinein. (Bild: PD)

Der Lenker fuhr in falscher Richtung in den Kreisel Neuhofstrasse hinein. (Bild: PD)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.