Baar: Autofahrerin überlebt Sturz in Tobel

Eine 37-jährige Frau ist mit ihrem Auto von der Ägeristrasse abgekommen und rund 15 Meter tief in ein Bachbett gestürzt. Sie überlebte mittelschwer verletzt.

Drucken
Teilen
Rettungskrafte bergen das Auto aus dem Tobel. (Bild: Freiwillige Feuerwehr Zug)

Rettungskrafte bergen das Auto aus dem Tobel. (Bild: Freiwillige Feuerwehr Zug)

Die Autolenkerin war am Freitagmorgen auf der Ägeristrasse in Richtung Baar unterwegs. Gemäss Zeugenaussagen fuhr sie kurz vor 7.30 Uhr in einer Linkskurve ohne zu bremsen geradeaus. Das Fahrzeug kam in voller Fahrt von der Strasse ab und stürzte einen rund 15 Meter tiefen Abhang hinunter. Dabei verfehlte das Auto nur knapp mehrere Bäume, wie die Zuger Starfverfolgungsbehörden mitteilten.

Bild: Zuger Polizei
5 Bilder
Bild: Freiwillige Feuerwehr Zug
Bild: Freiwillige Feuerwehr Zug
Bild: Freiwillige Feuerwehr Zug
Bild: Zuger Polizei

Bild: Zuger Polizei

Total beschädigt blieb das Fahrzeug in einem Bachbett liegen. Die 37-jährige Lenkerin überlebte und konnte gar noch selbst die Rettungskräfte alarmieren. Nach ersten Erkenntnissen kam sie mit mittelschweren Verletzungen davon.

Die Rettung der Patientin gestaltete sich anspruchsvoll, ebenso die Bergung des Wracks. Es entstand ein Sachschaden von mehreren zehntausend Franken. Auf der Ägeristrasse zwischen Talacher und Baar kam es zu Verkehrsbehinderungen. Der Strassenabschnitt war während rund einer Stunde komplett gesperrt.

pd/zim