BAAR: Betrunken mit Auto in Verkehrsinsel gefahren

Ein Autolenker hat mit 1,4 Promille Alkohol im Blut einen verkehrsunfall verursacht. Der Deutsche wurde bei der Staatsanwaltschaft Zug angezeigt.

Drucken
Teilen
Das umgekippte Auto ist schrottreif. (Bild Zuger Polizei)

Das umgekippte Auto ist schrottreif. (Bild Zuger Polizei)

Ein 56-jähriger Autofahrer war am Dienstagmorgen, kurz nach 7.15 Uhr, von Inwil (Gemeinde Baar) in Richtung Zug unterwegs. Beim Arbach fuhr er in eine zur Verkehrsberuhigung montierte Verkehrsinsel, worauf sein Auto abhob und auf die linke Seite kippte. Mit einigen Mühen konnte sich der Unfallverursacher selbstständig aus dem Fahrzeug befreien, heisst es in einer Medienmitteilung der Zuger Polizei.

Der durchgeführte Atemalkoholtest brachte die Patrouille der Zuger Polizei schnell auf die Unfallursache: Das Messgerät zeigte mit über 1,4 Promille positiv an.

Ein auf der Insel gepflanzter Baum hielt der Kollision nicht stand und musste gefällt werden. Das Auto ist schrottreif. Insgesamt entstand laut Polizeiangaben ein Sachschaden von über 15'000 Franken.

Im Spital musste der leicht verletzte Mann eine Blutprobe abgeben. Der Führerausweis wurde ihm auf der Stelle abgenommen. Zudem wurde der Deutsche bei der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug angezeigt.

pd/bep/zim