Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

BAAR: CVP verlangt Klarheit in Sachen Bahnmatt

Seit das Siegerprojekt für den Neubau des Altersheims Bahnmatt präsentiert wurde, ist viel Zeit verstrichen und wenig passiert. Die CVP will wissen warum, und hat zum Thema eine Interpellation eingereicht.
Das Altersheim Bahnmatt ist in die Jahre gekommen. (Bild: Lena Dysli (23. November 2015))

Das Altersheim Bahnmatt ist in die Jahre gekommen. (Bild: Lena Dysli (23. November 2015))

Es war ein ambitionierter Zeitplan, den die Gemeinde Baar vor einigen Jahren für den Neubau des Altersheims Bahnmatt präsentiert hat. Ziel war es, mit dem Bau im Frühling 2016 zu starten. Das ist nicht passiert: Bis heute besteht nämlich das Siegerprojekt «Léon und Louise», das im Mai 2013 vorgestellt wurde, nur auf dem Papier.

Das hat die CVP Baar dazu veranlasst, eine Interpellation einzureichen. Den Vorstoss hat die Ortspartei an ihrem Anlass «GründonnersTalk» am vergangenen Donnerstag lanciert. Die CVP verlangt Klärung, was die nächsten Schritte sowie die Zusammenarbeit mit dem Verein Frohes Alter, der Genossenschaft für Alterswohnungen und der Bürgergemeinde betrifft. Ausserdem will die Partei wissen, wie die Alterspolitik des Gemeinderats generell aussieht.

Genossenschaft hatte genug vom Warten

Die Vorgeschichte zum gemäss Schätzungen rund 80 Millionen Franken teuren Bauvorhaben ist komplex. Vor bald einem Jahr gab die Genossenschaft für Alterswohnungen (GfA) bekannt, dass man erwäge, aus dem Projekt auszusteigen. Seit zwei Jahren habe sich «eigentlich nichts mehr getan», sagte die Präsidentin Uschy Staub damals gegenüber unserer Zeitung. Nach «rund 40 Sitzungen» und immer neuen Verzögerungen hatte die GfA genug vom Warten. Die Verzögerungen bei der Umsetzung seien vor allem auf die steigenden Kosten im Pflegebereich zurückzuführen, konterte damals Bauchef Paul Langenegger die Kritik. Der Bebauungsplan sei zur Abstimmung bereit, diese solle «allerspätestens im Sommer 2018» erfolgen. Ebenfalls im letzten Jahr wurde die Umstrukturierung des auch beteiligten Vereins Frohes Alter (VFA) in eine gemeinnützige Aktiengesellschaft aufgegleist. Das Ziel: Die Aktiengesellschaft soll die sich im Besitz der Gemeinde befindliche Parzelle im Baurecht erhalten und das Neubauprojekt in eigener Regie durchführen.

Wie aus der Medienmitteilung der CVP zur Interpellation hervorgeht, herrsche seit den Aktivitäten im Mai und Juni 2017 Funkstille. «Einzig im Investitionsplan der Gemeinde wird deutlich, dass das Projekt Bahnmatt offensichtlich keine Priorität mehr geniesst und ziemlich festgefahren zu sein scheint», schreibt der Vorstand. Die bis anhin im Investitionsprogramm aufgeführten 81 Millionen Franken seien in der Vorlage zur Gemeindeversammlung vom 13. Dezember 2017 verschwunden.

Offene und transparente Information gefordert

Zur Begründung heisse es: «Sobald die Verhältnisse geklärt sind, erfolgt eine Neubeurteilung durch die Gemeinde, und ein Betrag wird wieder in die rollende Planung aufgenommen.»

Der CVP sei es wichtig, dass die Bevölkerung offen und transparent über Stand und Inhalt der Planungen und die Überlegungen des Gemeinderats informiert werde. Eine Frage aus der Interpellation beispielsweise lautet, was mit dem bereits bestehenden Projekt «Léon und Louise» geschieht. Weiter wollen die Interpellanten wissen, ob eine Analyse des konkreten Bedarfs an Alterswohnungen sowie an Plätzen in Alters- und Pflegeheimen bestehe. Auch zu den Finanzen stellt die CVP eine Frage: «Welche Kosten sind für die Gemeinde beim Projekt Bahnmatt bis heute angefallen und welche Zusatzkosten werden aufgrund der unklaren Verhältnisse noch erwartet?»

Wie der Baarer Gemeindeschreiber Walter Lipp bestätigt, wird der Gemeinderat die Interpellation an der nächsten Gemeindeversammlung vom 13. Juni beantworten.

Rahel Hug

rahel.hug@zugerzeitung.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.