Baar
Das zuwebe-Malatelier macht aus Spraydosen Kunst

Am 21. August wird die neue Ausstellung in der [KUNSTkabine] eröffnet. Der Titel «Farbenpracht – eine Mix-Max-Explosion» lässt die Besucherinnen und Besucher in die Welt der Farben eintauchen.

Drucken

Was ist Kunst für dich? Diese Frage steht seit rund anderthalb Jahren im Zentrum der [KUNSTkabine] am Bahnhof Baar. Im Pop-up-Museum startet am 21. August die mittlerweile fünfte Ausstellung.

Bereits aktiv in Baar. Bereits im April dieses Jahres fand im Rahmen der Ausstellung in der «[KUNSTkabine]» eine Führung mit Plakettenkünstler Martin Sutter zu 75 Jahren Räbefasnacht statt. Im Bild: Martin Sutter (Bart) neben Sam Heller vom Verein KUNSTpause Zug.

Bereits aktiv in Baar. Bereits im April dieses Jahres fand im Rahmen der Ausstellung in der «[KUNSTkabine]» eine Führung mit Plakettenkünstler Martin Sutter zu 75 Jahren Räbefasnacht statt. Im Bild: Martin Sutter (Bart) neben Sam Heller vom Verein KUNSTpause Zug.

Bild: Matthias Jurt (Baar, 3. April 2022)

Der Verein KUNSTpause Zug, der die Ausstellungen im Auftrag der Gemeinde Baar kuratiert, wartet mit einem neuen Projekt auf und hat laut Mitteilung der Einwohnergemeinde Baar dafür die Zusammenarbeit mit der Stiftung zuwebe gesucht. Im Vordergrund steht dabei die Inklusion, das Bestreben, alle Menschen – mit und ohne Behinderung – an der Gesellschaft und der Kultur teilzuhaben.

Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt

Im Malatelier der Stiftung zuwebe am Hauptsitz in Inwil gestalten 13 ganz unterschiedliche Menschen, mit und ohne Beeinträchtigung, verschiedene Produkte wie Anlasskarten, Papierböxli oder Leinwände. Wie es der Name schon vermuten lässt, steht die Arbeit mit Farben im Vordergrund. Gemalt wird mit Pinsel, Roller, Spachtel, Bürste, Spraydose – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Für das Projekt [KUNSTkabine] hat das Malatelier in den letzten Wochen und Monaten kreativ gewirkt und leere Spraydosen und kleine Leinwände bemalt. Doch wieso gerade Spraydosen? Das Malatelier wollte die Spraydosen nicht einfach in den Abfall werfen, sondern sah darin ein künstlerisches Potenzial, um die Diversität der Menschen der zuwebe aufzuzeigen.

Drei öffentliche Führungen

Die Ausstellung «Farbenpracht – eine Mix-Max-Explosion» wird am 21. August um 16 Uhr mit der Vernissage eröffnet und dauert bis Ende Januar. Bestandteil des Pop-up-Museums [KUNSTkabine] sind auch die Vermittlung und der Austausch. An drei öffentlichen Führungen werden deshalb die Werke präsentiert, es bietet sich aber auch viel Zeit und Raum für Gespräche und Diskussionen.

Die Führungen finden am Dienstag, 20. September, Donnerstag, 20. Oktober, und Donnerstag, 15. Dezember, jeweils um 19 Uhr statt.