BAAR: Der Druck verschwindet nach 41 Jahren

An der Zugerstrasse 43 in Baar stehen die Druckmaschinen still. Dafür rattert es nun in Hünenberg.

Drucken
Teilen
Henry Irniger (links) hört auf. Die origninalen Drucklettern aus Holz übernimmt Armin Nussbaumer von der Druckerei Ennetsee. (Bild Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Henry Irniger (links) hört auf. Die origninalen Drucklettern aus Holz übernimmt Armin Nussbaumer von der Druckerei Ennetsee. (Bild Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Bald werden die drei markanten Werbetafeln verschwinden, die jedem Automobilisten auf der Fahrt von Zug nach Baar auffallen. «Offset Schnelldruck Irniger» steht in dicken Lettern auf farbigem Grund. Die Farben sind bewusst gewählt: Cyan, Magenta und Gelb – neben Schwarz die drei Grundfarben jedes Farbdrucks. Henry Irniger hat seine Druckerei 41 Jahre lang geführt. Nun geht er in Pension. Seit dem 1. Februar stehen alle Druckmaschinen still.

Und Henry Irniger geht mit einem ruhigen Gewissen in die Pension. «Mir war es wichtig, für meine Kunden eine gute Lösung zu finden», erklärt er. Entschieden hat er sich für die Druckerei Ennetsee mit Sitz im Hünenberger Bösch, die nun den Kundenstamm, einiges Kleinmaterial und die Digitaldruckmaschine übernommen hat.

Die sieben Mitarbeiter haben bereits mehrheitlich eine neue Stelle gefunden.

Silvan Meier

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Zuger Zeitung.