BAAR: Der zweite deutsche Discounter ist da

Zuerst Aldi in Cham. Nun Lidl in Baar. Demnächst wissen die Zuger, welcher der beiden Preisbrecher ihnen die günstigsten Rabatte gewährt.

Drucken
Teilen
Bald ist er fertig, der neue Lidl an der Sagistrasse – und der erste in der Schweiz. (Bild Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Bald ist er fertig, der neue Lidl an der Sagistrasse – und der erste in der Schweiz. (Bild Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Der neue Lidl-Markt an der Sagistrasse in Baar wächst rasant in die Höhe. Die Verkaufshalle mit einer Grösse von rund 1000 Quadratmetern ist fertig. Eine stattliche Zahl der Parkplätze sind schon mit Plattensteinen gepflastert. Nur noch im «Bauch» des künftig zweiten deutschen Discounters nach Aldi in Cham siehts noch nach Baustelle aus.

Januar/Februar dürfte es soweit sein, dass Lidl in Baar seine erste Filiale im Kanton Zug eröffnet. Damit eröffnet der Mitkonkurrent von Aldi früher als erwartet – selbst wenn das Lidl-Headquarter in Weinfelden nebulös von einer Eröffnung «im ersten Halbjahr 2009» spricht.

In der Baarer Filiale will der deutsche Discounter 15 bis 20 neue Arbeitsplätze schaffen. Rund 1800 Artikel des täglichen Bedarfs zu «günstigsten Preisen», so der Konzern in einer Medienmitteilung, sollen im Angebot sein. Bislang gibt es noch keine Lidl-Filialen in der Schweiz.

Wolfgang Holz

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Zuger Zeitung.