Baar: Die Mühlegasse wird für drei Wochen gesperrt

Wegen Bauarbeiten und einer Krandemontage wird die Durchfahrt durch die Mühlegasse vom 1. bis 19. März unterbrochen sein.

Merken
Drucken
Teilen
In diesem Abschnitt wird die Mühlegasse für knapp drei Wochen gesperrt.

In diesem Abschnitt wird die Mühlegasse für knapp drei Wochen gesperrt.

Bild: PD

(rh) Beidseits der Mühlegasse wird derzeit das Doppelgebäude «Max & Moritz» von einer privaten Bauherrschaft realisiert. Unmittelbar östlich der Bahnunterführung entstehen zwei Gebäude mit den Hausnummern 5 und 10 mit insgesamt elf Wohnungen. Während der letzten Monate war die Durchfahrt durch die Mühlegasse deshalb ab und zu erschwert, wie die Gemeinde Baar mitteilt.

Nun sind die Bauten im Rohbau fertiggestellt, weshalb der Kran und der Aufprallschutz rückgebaut werden können. Ferner müssen Werkleitungen quer durch die Strasse verlegt und danach die Strasse wieder instand gestellt werden. All diese Arbeiten können aus bautechnischen und aus Sicherheitsgründen nicht bei laufendem Verkehr durchgeführt werden.

Die Mühlegasse wird deshalb vom 1. bis 19. März unmittelbar westlich der Bahnunterführung bis zur Mühlegasse 8 für jeglichen Verkehr und damit auch für Fussgänger gesperrt. Bei den Kreuzungen Mühlegasse/Deinikonerstrasse sowie Mühlegasse/Albisstrasse werden temporär Sackgasse-Signalisationen und Verbotsschilder angebracht. Autos weichen über die Albisstrasse, Neugasse, Marktgasse und Büelstrasse aus. Eine entsprechende Umleitung ist signalisiert. Fussgänger werden über den Bärenweg um die Baustelle geführt. Die Zufahrt und der Zugang zu den Nachbarliegenschaften der Mühlegasse 5 & 10 ist zu jeder Zeit gewährleistet.