BAAR: Die schönsten Katzen weit und breit

In der Waldmannhalle fand am Wochenende eine Katzenausstellung statt. Tiere und Züchter stammten nicht nur aus der Region.

Julia Truttmann
Drucken
Teilen
Franco Truttmann präsentiert Ian Fleming's Stromberg, einer Norwegischen Waldkatze. Laurinda (links) und Melinda Degen aus Meggen freut's. (Bild: Christof Borner-Keller / Neue ZZ)

Franco Truttmann präsentiert Ian Fleming's Stromberg, einer Norwegischen Waldkatze. Laurinda (links) und Melinda Degen aus Meggen freut's. (Bild: Christof Borner-Keller / Neue ZZ)

Franco Truttmann präsentiert Ian Fleming's Stromberg, einer Norwegischen Waldkatze. Laurinda (links) und Melinda Degen aus Meggen freut's. (Bild: Christof Borner-Keller / Neue ZZ)
9 Bilder
Unbeeindruckt vom Rummel: Piroschka von Ruopingen, Weltsieger 2013, von Trudy Anliker aus Hergiswil. (Bild: Christof Borner-Keller / Neue ZZ)
Stefan Ruf aus Brione schmust mit seiner weissen Siamesen-Katze. (Bild: Christof Borner-Keller / Neue ZZ)
Syros il Greco delle Ninfe del Lago, eine Heilige-Birma-Katze von Barbara Mainini. (Bild: Christof Borner-Keller / Neue ZZ)
Zhuri von Rankwald, eine stolze Somali, gezeigt von Peter Müller aus Jona. (Bild: Christof Borner-Keller / Neue ZZ)
Thea Friskovec bewertet eine weisse Siamesen-Katze. (Bild: Christof Borner-Keller / Neue ZZ)
Biene Maja vom Koboldland, eine Perserkatze von Géraldine Ochoiski. (Bild: Christof Borner-Keller / Neue ZZ)
Regina Kurz präsentiert ihre lange Kurze: Gizmo of Seeta's Best, eine Orientalische Kurzhaar-Katze. (Bild: Christof Borner-Keller / Neue ZZ)
Franco Truttmann schmust mit Ian Fleming's Stromberg, einer Norwegischen Waldkatze. (Bild: Christof Borner-Keller / Neue ZZ)

Franco Truttmann präsentiert Ian Fleming's Stromberg, einer Norwegischen Waldkatze. Laurinda (links) und Melinda Degen aus Meggen freut's. (Bild: Christof Borner-Keller / Neue ZZ)

Dieses Wochenende ging es in der Waldmannhalle in Baar tierisch zu und her. Am Samstag und am Sonntag fanden sich je 220 Katzen von 22 verschiedenen Rassen mit ihren Besitzern aus aller Welt zur Internationalen Katzenausstellung ein. Hier wurde jeweils das schönste Tier unter den verschiedenen Rassen nach internationalen Richtlinien gewählt. Den Höhepunkt der beiden Tage bot die «Best in Show», bei der die schönsten Katzen nochmals alle auf der Bühne prämiert wurden. Organisiert wurde der ganze Anlass vom Verein Katzenfreunde Luzern und Zentralschweiz.

«Wir organisieren im Jahr eine solche Katzenausstellung in der Zentralschweiz. Schweizweit gibt es gesamt aber etwa 13 pro Jahr», erzählte Vereinspräsidentin Anita Truttmann. Den Verein gibt es bereits seit mehr als 50 Jahren und seine Hauptanliegen sind die Vermittlung von heimatlosen Katzen, der Schutz gefährdeter Tiere und die Information über die Haltung und Pflege der Tiere.

Alle Informationen an einem Ort

Die Katzenausstellung bot neben den Prämierungen den idealen Ort für angehende Katzenbesitzer, um sich über die verschiedenen Rassen und deren individuelle Pflege gleich bei den anwesenden Züchtern selbst zu informieren. So meinte zum Beispiel Besucherin Barbara Dober: «Ich möchte mir in nächster Zeit selbst eine Katze anschaffen, jedoch ist mir noch nicht ganz klar, was das für eine Katze sein soll und wie ich diese genau pflegen muss. Hier kann ich mich aus erster Hand bei den Züchtern erkundigen und mir verschiedene Katzen ansehen und vergleichen.»

Für diejenigen, die bereits stolze Besitzer einer Katze sind, gab es Stände mit zahlreichem Spielzeug, Futter oder Bettchen für die geliebten Stubentiger. Die Ausstellung lockte aber auch zahlreiche Schaulustige an, wie den kleinen Nils, der erzählte: «Mir gefällt es sehr, so viele Katzen anschauen zu können. Ich hoffe, irgendwann kann ich zu Hause selbst eine haben!» Auch Regula Schneider besuchte die Ausstellung nur, um sich die Katzen anzusehen. «Da ich zu wenig Zeit habe, kann ich leider selbst keine Katze haben. Ich finde sie aber wunderschöne Tiere», meinte sie.

Auch Hauskatzen zugelassen

Mitmachen dürfen laut Vereinspräsidentin Anita Truttmann alle möglichen Katzen. «Wenn Sie wollen, können Sie auch mit Ihrer Hauskatze hier antreten, solange Sie Mitglied einer Sektion sind», meinte sie.

So sah man auch Katzen in den unterschiedlichsten Grössen und mit den unterschiedlichsten Farben in den Käfigen. Ausserdem waren die verschiedensten Länder vertreten. Züchter Franco zum Beispiel kam extra aus Italien nach Baar, um seine beiden Katzen hier zu präsentieren. «Nun hoffe ich aber auch, dass ich etwas gewinnen werde», meinte er. Ein Sieg bedeutet für die Züchter vor allem grossen Stolz und natürlich gute Werbung für die eigene Zucht. «Klar gibt es für die Sieger einen kleinen Preis, jedoch ist sicher nicht dies der Ansporn, um hier mitzumachen», erklärte Anita Truttmann.

Werbung für die Züchter

Der Kauf und Verkauf von Katzen war an der Ausstellung verboten, jedoch machte jeder Züchter für seine Katzen gleich noch etwas Werbung, und so wurde der eine oder andere Termin mit Interessenten abgemacht. Die Katzenausstellung war also sowohl für Züchter, Interessenten oder einfach für Katzenbegeisterte ein interessantes Erlebnis und definitiv einen Besuch wert.