Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

BAAR: Dieser Kilometer kostet 3500 Franken: Jugendliche klauen Autoscooter

Für einen Schausteller der Baarer Chilbi endete der Jahrmarkt mit einer bösen Überraschung: Am Sonntag fehlte ein Autoscooter. Jugendliche kamen damit einen Kilometer weit.
Wolfgang Holz
In Baar wurde ein Autoscooter gestohlen (Symbolbild). (Bild: Keystone)

In Baar wurde ein Autoscooter gestohlen (Symbolbild). (Bild: Keystone)

Zwei 18- und 19-jährige Burschen sind bereits von der Zuger Polizei als Täter ermittelt worden. Auch konnte der abhandengekommene Autoscooter, der rund einen Kilometer entfernt vom Chilbiplatz entdeckt wurde, dem Besitzer wieder übergeben werden.

«Da hört der Spass auf», kommentierte am Dienstag Eugen Zanolla auf Anfrage den Vorfall an der Baarer Chilbi. Dem Luzerner, der schon in der dritten Generation die Familientradition des Schaustellerberufs ausübt, ist so etwas noch nicht passiert. «Die Täter müssen den 250 Kilogramm schweren Scooter aus der Bahn gehoben und ihn dann auf der Strasse vor sich hergeschoben haben.» Konsequenz: Der Scooter, der neu 7500 Euro kostet, wurde durch den wilden Ritt auf dem Asphalt stark beschädigt.

Normalerweise bewegt sich der Scooter auf einer feinen Metallplatte. Das Gefährt, das am Unterboden und am Stromabnehmer ramponiert wurde, kann aber vermutlich repariert werden – für rund 3500 Euro, wie der Luzerner Schausteller schätzt. «Ansonsten bin ich sehr zufrieden mit der Baarer Chilbi – Petrus hat uns ja ein schönes Wetter beschert.»

Wolfgang Holz

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.