Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

BAAR: Ein erster Vorgeschmack auf die WM

Im Sommer beginnt in Brasilien die Fussball- Weltmeisterschaft – auch die Brauerei hofft auf einen Volltreffer.
Luc Müller
Braumeister Urs Rüegg genehmigt sich schon einmal einen Schluck des WM-Biers. (Bild Werner Schelbert)

Braumeister Urs Rüegg genehmigt sich schon einmal einen Schluck des WM-Biers. (Bild Werner Schelbert)

Ab 12. Juni ist es so weit: In Brasilien beginnt die Fussball-Weltmeisterschaft. Mit dabei ist auch die Schweizer Nationalmannschaft – und Baarer Bier. «Samba, Samba» heisst das WM-Bier, das die Brauerei Baar derzeit abfüllt und das ab Donnerstag offiziell auf dem Markt sein wird. «Wir haben jetzt gerade 10 000 Flaschen abgefüllt», berichtete Braumeister Urs Rüegg am Montag. Norma­lerweise gehen pro Tag rund 40 000 Flaschen durch die Abfüllanlage. Der Geschmack des Biers ist Fussballfreunden schon bekannt: Denn bei der Europameisterschaft 2008, als die Schweiz Gastgeberin war, feierte der Gerstensaft als «Elf-Mandli-Bier» seine Premiere – nach der EM gelangte die Mischung als «Grill-Mandli» in den Verkauf. Das Sonderbier war nicht immer im Sortiment – nun wird es wieder für die Fussball-WM gebraut, so Martin Uster.

«Für Fussballexperten»

Und der Geschäftsführer von Baarer-Bier weiter: «Als im Herbst klar war, dass sich die Schweizer Nati für Brasilien qualifiziert hat, wurden wir gleich aktiv», so Uster. Die Bierflasche (33 cl) trägt entsprechend den brasilianischen Nationalfarben eine gelb-grüne Etikette. Wer diese ablöst, findet auf der Rückseite die Teilnahmebedingungen, um ein eigenes Fan-T-Shirt kreieren zu können. «Wir werden nun alle drei Wochen das WM-Bier abfüllen», sagt Martin Uster. Das «Bier für Fussball­experten», wie es auf der Etikette heisst, ist ab Donnerstag erhältlich. Im Handel liegt der Preis für eine Flasche bei rund 1.50 Franken – in der Beiz dürfte es zwischen 4.40 und 4.60 Franken kosten. «Juni und Juli sind für die Brauerei mit Abstand die absatzstärksten Monate», so Martin Uster. Mit dem WM-Bier erhoffe man sich nun zusätzlichen Umsatz.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.