BAAR: Endlich kehrt wieder Leben ein: Neues Asia-Restaurant am Büelplatz

Bald wird am Büelplatz wieder asiatisches Essen serviert – nachdem das Restaurant «Imperial Thai» über zwei Jahre lang geschlossen war. Zu den Gründen lässt sich der Betreiber nicht viel entlocken.

Rahel Hug
Drucken
Teilen
Voraussichtlich Mitte März wird das neue Lokal «Ly’s Asian Tapas» an der Langgasse 4 eröffnen. (Bild: Stefan Kaiser (Baar, 14. Februar 2017))

Voraussichtlich Mitte März wird das neue Lokal «Ly’s Asian Tapas» an der Langgasse 4 eröffnen. (Bild: Stefan Kaiser (Baar, 14. Februar 2017))

Rahel Hug

rahel.hug@zugerzeitung.ch

Wer in den letzten Jahren im «Imperial Thai» am Büelplatz in Baar essen gehen wollte, stand vor verschlossenen Türen. Lange Zeit sah es aus, als wäre das Restaurant an der Langgasse 4 fluchtartig verlassen worden. Die Tische waren gedeckt, Besteck und Gläser standen bereit, auf einem Schild neben dem Eingang wurden «günstige Mittagsmenüs» angepriesen – nur das Personal und die Gäste fehlten. Über zwei Jahre lang war die asiatische Gaststätte vis-à-vis der Landi geschlossen.

Bald wird sich das ändern. Denn im Gebäude tut sich was. Am vergangenen Wochenende wurde ein neues Schild mit der Aufschrift «Ly’s Asian Tapas» aufgehängt. Wird also endlich wieder Leben ins Lokal einkehren? Ja, bestätigt der Mieter Leap Choeun Ly. Laut seiner Auskunft wird das Restaurant voraussichtlich Mitte März wieder eröffnet – mit einem neuen Konzept. «Wir werden asiatisches Essen in kleinen Portionen, also häppchenweise, servieren», berichtet der Gastronom – Tapas eben.

Das Restaurant wird voraussichtlich an allen Werktagen sowie am Samstagabend für die Gäste geöffnet sein. Am Sonntag bleibt es geschlossen. Zirka 50 Personen finden Platz. Man habe die Räumlichkeiten sowie die Toiletten renoviert, erzählt Betreiber Ly und spricht dabei von einem «Facelifting». Eine neue Homepage für das «Ly’s Asian Tapas» sei derzeit in Arbeit und werde bald aufgeschaltet.

Leap Choeun Ly gehören zwei Restaurants in Zürich: das «Ly’s Asia» beim Prime Tower auf dem Maag-Areal und das gleichnamige Take-Away beim Bahnhof Stadelhofen. Ausserdem betreibt er laut eigenen Angaben das Take-Away «Far East» im Zuger Bahnhof. Auf die Frage, weshalb das «Imperial Thai» so lange geschlossen blieb, gibt sich Ly wortkarg – wie schon in einem älteren Bericht in dieser Zeitung. Er sagt: «Ein neues Konzept zu erarbeiten, ist mit viel Aufwand verbunden.» Ausserdem sei es eine Herausforderung gewesen, sich neben den beiden Betrieben in Zürich auf die Wiedereröffnung in Baar zu konzentrieren.