BAAR: Fahrverbot dauert bis Mitte April

Die Bauarbeiten am neuen Baarer Bahnhof gehen voran: schon am 18. April wird laut Roman Marti, Mediensprecher der SBB, das neue Reisebüro eröffnet.

Drucken
Teilen

Auch sonst werde der Zeitplan eingehalten, so Kian Ramezani von der Generalunternehmung Halter Unternehmungen. Dennoch läuft am Bahnhof nicht alles so fliessend, denn auf dem Bahnhofsplatz gilt ein temporäres Fahrverbot für Privatautos. Die Mitarbeiter der Securitas, die auf dem Bahnhofsareal nach dem rechten schauen, sind derzeit mit dem Wegweisen von Autofahrern beschäftigt, die Fahr- oder Halteverbote missachten. «Es gibt schon auch Autos, die einfach durchfahren», sagt eine Mitarbeiterin der Sicherheitsfirma. 

Andrée Stössel

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Samstag in der Neuen Zuger Zeitung