BAAR: Fahrzeug überschlägt sich nach Selbstunfall

Ein Junglenker ist bei einem Selbstunfall auf der Neuheimerstrasse mittelschwer verletzt worden. Der Schaden beträgt mehrere Zehntausend Franken.

Drucken
Teilen
Der Unfallwagen. (Bild Zuger Polizei)

Der Unfallwagen. (Bild Zuger Polizei)

Am Montag, kurz vor 3.30 Uhr, fuhr ein 20-jähriger Mann mit einem Personenwagen auf der Neuheimerstrasse von Neuheim in Richtung Baar. Wie die Zuger Polizei mitteilt, kam das Fahrzeug kurz nach der sogenannten «Güselrankkurve», bei der Waldeinfahrt, aus noch unbekannten Gründen von der Fahrbahn ab. Im Anschluss geriet das Fahrzeug in das linksseitige Tobel und überschlug sich.

Beim Unfall wurde der Personenwagenlenker mittelschwer verletzt. Der serbische Staatsbürger musste durch den Rettungsdienst Zug unter Mithilfe der Feuerwehr aus dem Fahrzeug geborgen werden. Anschliessend wurde der Verletzte mit einer Ambulanz ins Kantonsspital überführt.

Die Neuheimerstrasse musste für die Bergungsarbeiten bis 6.30 Uhr gesperrt werden. Es entstand Sachschaden in der Höhe von mehreren Zehntausend Franken. Die genaue Unfallursache wird durch die Zuger Polizei abgeklärt. Im Zusammenhang mit dem Unfall standen
rund 45 Personen der Freiwillige Feuerwehr Zug, der Feuerwehr Baar, des Rettungsdienstes Zug und der Zuger Polizei im Einsatz.

ana