Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

BAAR: Feurige Tradition im Schneegestöber

Ein kunterbunter Fasnachtsumzug quer durchs Dorf fand gestern bei eisigen Temperaturen und Schnee statt. Doch davon liessen sich die leidenschaftlichen Fasnächtler nicht abschrecken und brachten die Stimmung mächtig zum Kochen.
Vanessa Varisco
Die Traditionsfiguren der Baarer Fasnacht, die Räbegäuggel (oben links), sorgten für Stimmung am Umzug in Baar. Ebenso wie dieser Vertreter der Fröschenzunft Ebel (oben rechts). Im Umzug dabei alt Räbevater Beat Villiger (Mitte rechts), der Besuch aus der March, die Märchler Rölli (unten rechts) und die Zuschauer (unten links). (Bilder: Roger Zbinden (Baar, 11. Februar 2018))

Die Traditionsfiguren der Baarer Fasnacht, die Räbegäuggel (oben links), sorgten für Stimmung am Umzug in Baar. Ebenso wie dieser Vertreter der Fröschenzunft Ebel (oben rechts). Im Umzug dabei alt Räbevater Beat Villiger (Mitte rechts), der Besuch aus der March, die Märchler Rölli (unten rechts) und die Zuschauer (unten links). (Bilder: Roger Zbinden (Baar, 11. Februar 2018))

Vanessa Varisco

redaktion@zugerzeitung.ch

Er ist riesig, er ist knallbunt, und er ist ein Stück lebendige Tradition – der Fasnachtsumzug in Baar lockt Jahr für Jahr unzählige Besucher an und begeisterte dieses Mal mit rund 60 Gruppen. Ein echtes Highlight sind die originellen Wagen, die mit besonders viel Liebe zum Detail und einer guten Portion Kreativität gebaut worden sind. Egal, ob ein riesiger Flieger, ein berauschendes U-Boot oder aber eine übergrosse Heuschrecke, die an einem Spiess gedreht wird – am Baarer Umzug gibt es all das und mehr. Meistens ausgerüstet mit einer herrlich grossen Konfettikanone. «Das gehört einfach dazu, mir persönlich gefällt das wunderbar in diesem Konfettirausch abzutauchen», sagt Selina Meier aus Mettmenstetten.

Ebenso begeistert der Umzug musikalisch, denn neben der dröhnenden Musik der Wagen marschieren unzählige Guggenmusigen durch das Schneegestöber und werden von den Zuschauern bejubelt. Die eingängigen Melodien und die kraftvolle Umsetzung sorgen für ausgelassene Stimmung, sodass der ein oder andere Zuschauer ungeniert das Tanzbein schwingt. «Fasnacht macht immer Spass, besonders wenn sie vielfältig ist», meint Ilaria Romeo aus Mettmenstetten. Und vielfältig ist jener in Baar mit Sicherheit. Dennoch wird auch die Tradition hochgehalten, so darf natürlich der Räbevater nicht fehlen, der von zwei kräftigen Pferden in einer Kutsche durch die Strassen gezogen wird, und auch die Räbegäuggel mit ihren traditionellen Masken bereichern den einzigartigen Umzug.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.