BAAR: Frau bei Arbeitsunfall verletzt

Beim Abfüllen von Spraydosen entzündete sich ein Lösungsmittel. Eine Frau verbrannte dabei sich die Hand.

Drucken
Teilen

Als am Freitag um 13:05 Uhr zwei Personen in einer chemischen Fabrikation damit beschäftigt waren, Spraydosen maschinell abzufüllen, kam es plötzlich zu einem Brand. Beim Versuch, eine technische Panne der Maschine zu beheben, entzündete sich der Wirkstoff auf bisher noch unbekannte Art.

Wie die Zuger Polizei weiter mitteilte, wurde durch das kurzzeitige Aufflammen des Wirkstoffes eine 45-jährige Frau an der Hand verletzt. Sie wurde ins Spital gebracht.

Ein zusätzlich in Brand geratener Eimer konnte durch einen Angestellten der Firma gelöscht werden. Trotzdem rückte die alarmierte Feuerwehr mit zehn Mann aus. Es entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Franken.

kst