BAAR: Gemeinde erhält eine futuristische Eingangspforte

Die Alfred Müller AG plant an der Nordstrasse ein grosses Geschäftsgebäude. Erste Verhandlungen mit Interessenten laufen bereits.

Silvan Meier
Drucken
Teilen
Der Neubau an der Nordstrasse soll dem Industriequartier Neuhof ein neues Gesicht verleihen. (Bild: Visualisierung PD)

Der Neubau an der Nordstrasse soll dem Industriequartier Neuhof ein neues Gesicht verleihen. (Bild: Visualisierung PD)

Wer über die Nordstrasse von Zug nach Baar fährt, wird in drei bis vier Jahren auf ein futuristisches Gebäude zusteuern. So jedenfalls sehen es die Pläne der Immobilienunternehmung Alfred Müller AG vor. Die Baarer Firma will unmittelbar südlich ihres Hauptsitzes an der Neuhofstrasse zwei sechsstöckige Büropaläste mit insgesamt 29 000 Quadratmetern Grundfläche realisieren. Derzeit liegt das Baugesuch öffentlich auf.

In die Erstellung der zwei U-förmigen Gebäude wird die Alfred Müller AG zirka 120 Millionen Franken investieren. Obwohl im Kanton Zug zahlreiche Büroflächen leer stehen, glaubt Verwaltungsratspräsident Christoph Müller an den Erfolg des Projekts, insbesondere aus einem Grund: «Im Kanton Zug gibt es kaum grössere, zusammenhängende Flächen zu mieten», erklärt Müller. «Wir erhalten immer wieder entsprechende Anfragen von Firmen.» Deshalb stehe man auch bereits in Kontakt mit potenziellen Mietern.