BAAR: Glencore verkauft sein Kohletransportgeschäft GRail

Der Rohstoffhändler und Bergbaukonzern Glencore verkauft sein Kohletransportgeschäft GRail im australischen Hunter Valley in New South Wales. Der Verkaufspreis beträgt 1,14 Milliarden australische Dollar (rund 865 Millionen Franken).

Drucken
Teilen
Der Hauptsitz der Glencore in Baar. (Bild: Keystone)

Der Hauptsitz der Glencore in Baar. (Bild: Keystone)

Der Verkauf ist Teil des Programms zum Schuldenabbau, wie Glencore am Donnerstag mitteilte. Der Rohstoffkonzern ist hochverschuldet und steckt in der Verlustzone fest.

Käuferin der 2010 gegründeten GRail ist die Genesee & Wyoming Australia (GWA). Mit dem Unternehmen hat Glencore zugleich einen Vertrag für die nächsten 20 Jahre über den Transport von Glencore-Kohle abgeschlossen. GRail transportiert pro Jahr rund 40 Millionen Tonnen Kohle aus dem Abbaurevier Hunter Valley in New South Wales zum Hafen in Newcastle.

sda