Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

BAAR: «Jazz im Sommer»: Ein Stück Kultur lebt weiter

Nach zehn Ausgaben war im vergangenen Juli Schluss mit der beliebten Veranstaltung «Jazz im Sommer». Nun wird eine neue Lösung aufgegleist – zuerst gilt es, die Finanzierung zu sichern.
Rahel Hug
Die Dixieland-Band Steppin Stompers begeisterte im vergangenen Sommer die Besucher. (Bild: Maria Schmid (Baar, 16. Juli 2017))

Die Dixieland-Band Steppin Stompers begeisterte im vergangenen Sommer die Besucher. (Bild: Maria Schmid (Baar, 16. Juli 2017))

Rahel Hug

rahel.hug@zugerzeitung.ch

Es war für viele eine traurige Nachricht, als es im vergangenen Juli hiess, «Jazz im Sommer Baar» finde heuer zum letzten Mal statt. Begeisterte doch das kleine, aber feine Jazzfestival an der Mühlegasse 12e seit zehn Jahren zahlreiche Musikfans. Das Organisationskomitee hatte sich nach der diesjährigen Ausgabe aufgelöst, einzelne Mitglieder gönnten sich eine «Denkpause».

Nun die gute Nachricht: Auch im nächsten Sommer kommen Jazzliebhaber in Baar auf ihre Kosten. Die Veranstaltung lebt weiter. «Jazz im Sommer» wird nun mitten im Dorf auf dem Platz vor dem renovierten Schwesternhaus hinter dem Gemeindesaal durchgeführt. Voraussichtlicher Termin ist der 15. Juli 2018.

Trägerverein wird ins Leben gerufen

Dass «Jazz im Sommer» auch künftig auf der Baarer Kulturagenda stehen wird, ist unter anderem dem Gemeinderat Pirmin Andermatt zu verdanken. «Diesen Anlass können wir nicht einfach untergehen lassen», dachte sich der Sicherheitsvorsteher nach der letzten Ausgabe. Gemeinsam mit seinem Kollegen Markus Kappeler und einigen bereits zuvor Involvierten – darunter Ruedi Jung – gleiste er eine neue Lösung auf. Für die Organisation und die Durchführung wird der Trägerverein «Jazz in Baar» ins Leben gerufen. Die konstituierende Gründungsversammlung findet heute Nachmittag statt (siehe Hinweis) und steht für alle offen. «Bis jetzt wurde der Anlass privat organisiert. Wir sind der Meinung, dass ein Trägerverein vieles einfacher macht», sagt Pirmin Andermatt. Deshalb habe man sich für diese Form entschieden – in Absprache mit dem bisherigen Organisationskomitee. Ein Grund ist auch, dass der Anlass künftig nicht mehr auf privatem, sondern öffentlichem Grund stattfinden wird, was neue Anforderungen mit sich bringt.

Als Präsident des neuen Vereins wird Markus Kappeler vorgeschlagen. Er und seine Frau waren seit Jahren begeisterte Besucher von «Jazz im Sommer». «Die Ankündigung beim letzten Konzert, dass der Anlass zum letzten Mal stattfinden soll, hatte uns sehr überrascht und betroffen gemacht», erzählt Kappeler, der selbst in jungen Jahren als Bassist aktiv in verschiedenen Bands mitgespielt hat und auch im Vorstand eines Innerschweizer Jazzclubs aktiv war. «Jeder kulturelle Anlass, den wir in Baar durchführen können, leistet einen wichtigen Beitrag zum Dorfleben», betont er, und ergänzt: «Die Sicherstellung der Finanzierung des Anlasses ist sicher ein erstes, wichtiges Anliegen. Wir werden deshalb möglichst rasch ein Konzept für Sponsoren und Gönner ausarbeiten und aktiv mit der Suche beginnen.»

Andermatt und Kappeler rechnen mit rund 400 Besuchern. Wer im Sommer 2018 auf der Bühne stehen wird, ist indes noch nicht festgelegt. Markus Kappeler verrät: «Die Musikkommission wird sich bald mit der Auswahl geeigneter Bands auseinandersetzen.»

Hinweis

Gründungsversammlung Trägerverein «Jazz in Baar»: Heute Samstag, 9. Dezember, 14 Uhr, Rathus-Schüür.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.