BAAR: Junger Chauffeur mit teurer Unaufmerksamkeit

Der Lenker eines Autotransporters hat am Freitag die Höhe einer Eisenbahnüberführung falsch eingeschätzt. Zwei kurz zuvor noch neuwertige Automobile wurden beschädigt.

Drucken
Teilen
Die zuvor neuwertigen Fahrzeuge wind nun wohl unverkäuflich. (Bild: Zuger Polizei)

Die zuvor neuwertigen Fahrzeuge wind nun wohl unverkäuflich. (Bild: Zuger Polizei)

Kurz nach 13 Uhr fuhr ein 22-jähriger Lastwagenchauffeur auf der Altgasse in Baar unter der dortigen Eisenbahnbrücke durch. Weil sein Transporter 4 Meter Höhe mass, die Brücke aber nur Platz für Fahrzeuge bis 3.5 Meter Höhe bietet, stiessen zwei der mitgeführten Autos gegen die Brücke und wurden flachgedrückt. Das teilt die Zuger Polizei am Freitag mit.

Verletzt wurde niemand. Die Neuwagen wurden jedoch zum Teil stark beschädigt. Die Schadenssumme beläuft sich auf mehrere zehntausend Franken. Der Eisenbahnverkehr war und ist nicht beeinträchtigt.

pd/uus

Die Fehleinschätzung des jungen Chauffeurs kostet mehrere 10'000 Franken. (Bild: Zuger Polizei)

Die Fehleinschätzung des jungen Chauffeurs kostet mehrere 10'000 Franken. (Bild: Zuger Polizei)