BAAR: Junglenker wendet Frontalkollision knapp ab

Viel Glück hatte ein Neulenker, als er mit übersetzter Geschwindigkeit die Herrschaft über sein Fahrzeug verlor. Nur knapp entging er einer Kollision mit einem entgegenkommenden Auto.

Drucken
Teilen

Am Dienstag kurz nach 10 Uhr fuhr ein 19-jähriger Türke auf der Schochenmühlestrasse in Baar in Richtung Autobahn. Wohl infolge übersetzter Geschwindigkeit verlor er auf der nassen Fahrbahn die Herrschaft über sein Fahrzeug und kam ins Schleudern. Das Auto geriet über die Gegenfahrbahn, prallte gegen ein Brückengeländer und wurde wieder auf die Fahrbahn zurückgeschleudert. Nur mit viel Glück kam es nicht zu einer Kollision mit einem entgegenkommenden Auto.

Der Unfallverursacher verletzte sich leicht an der Hand. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere Tausend Franken. Das Auto erlitt Totalschaden. Den Führerschein musste der junge Mann auf der Stelle abgeben. Er hatte diesen erst seit rund acht Monaten, wie die Zuger Polizei mitteilt.

scd