BAAR: Kantonsspital mit Geburten- und Patientenrekord

Bereits im 2012 konnte das Zuger Kantonsspital sowohl einen Geburten- wie auch einen Patientenrekord verzeichnen. Nun wurden im vergangenen Jahr erneut Rekordzahlen erreicht: 834 Babys wurden im Zuger Kantonsspital geboren und 10'171 stationäre Patienten betreut.

Drucken
Teilen
Bei der Patientenbetreuung hat das Zuger Kantonsspital einen Rekord aufgestellt. (Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ)

Bei der Patientenbetreuung hat das Zuger Kantonsspital einen Rekord aufgestellt. (Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ)

Im Jahr 2013 erblickten in der Frauenklinik des Zuger Kantonsspitals 418 Mädchen und 416 Buben das
Licht der Welt. Das sind mit 50 Babys nochmals 6,4 Prozent mehr als im Vorjahr (784 Babys).

Nicht nur in der Frauenklinik, auch in den anderen Kliniken und Bereichen gab es für die Mitarbeitenden viel zu tun. So wurden 2013 insgesamt 10'171 stationäre Patienten behandelt, die im Durchschnitt 5,9 Tage im Spital waren. Verglichen mit dem Vorjahr (9616 Patienten) entsprechen diese 555 stationären Patienten einer Steigerung von 5,8 Prozent.

pd/nop