Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Baarer Dorf-Fäscht lockt mit vielen Attraktionen Besucher an

Trotz Regen und grauem Himmel konnte das Baarer Dorf-Fäscht 2018 viele Besucher zählen. Neben diversen Bands, Beizlis und Bars genoss das Kinderprogramm reichlich Aufmerksamkeit.
Shirin Fischer
Trotz Regen spielten die Bands am Baarer Dorf-Fäscht am Samstag nicht vor leeren Plätzen. (Bild: Werner Schelbert (25. August 2018))

Trotz Regen spielten die Bands am Baarer Dorf-Fäscht am Samstag nicht vor leeren Plätzen. (Bild: Werner Schelbert (25. August 2018))

Am Samstag fand zum neunten Mal das Baarer Dorf-Fäscht statt. Organisiert wird das Fest alle drei Jahre vom Gewerbeverein Baar, welcher dieses Jahr bereits das 125. Jubiläum feiern darf.

Trotz schlechtem Wetter versammelten sich am Abend viele Leute um die beiden Hauptbühnen beim Kreuzplatz und bei der Dorfstrasse. Unter anderem sorgten dort die Bands Swanee River Jazz Band, Long Distance Call and Thin & Crispy, Station Quo und natürlich die Headliner und Baarer Stimmungsmacher Alpenwind und Generell 80 für gute Stimmung.

So war mit den verschiedenen Musikrichtungen Rock, Dixieland, Volksmusik und Schlager für jeden etwas dabei. Auch die zwei Nebenbühnen beim Rathaus und bei der Post zogen laufend Aufmerksamkeit auf sich. So konnte man dort die musikalische Darbietung der lokalen Jungtambouren Baar aus der Musikschule Baar geniessen oder verschiedenen Guggen zuhören.

Auch die Gäste sorgten für Stimmung, im Bild Guggenmusig Pilatusgeister Luzern. (Bild: Werner Schelbert (25. August 2018)

Auch die Gäste sorgten für Stimmung, im Bild Guggenmusig Pilatusgeister Luzern. (Bild: Werner Schelbert (25. August 2018)

Eine Neuerung in diesem Jahr

Auch das Kinderprogramm mit seinen verschiedenen Posten kam bei Jung und Alt sehr gut an. So sahen Verwandte und Bekannte den Kindern unter anderem gespannt zu, wie sie auf dem Rathausplatz selber kleine Segelschiffchen aus Holz bauten und diese über den Brunnen ziehen liessen. Anderen bereitete die nachgeahmte Feuerwehrübung, bei der sie ein gebasteltes Haus mit einem Wasserschlauch «löschen» durften, mehr Freude. Das Highlight des Kindernachmittags war das Kinderkonzert mit der Kinderband Tischbombe, welches nach dem Mittag bei der Hauptbühne beim Kreuzplatz stattfand.

Die Kinder konnten ein Holzschiff basteln. (Bild: Werner Schelbert (25. August 2018))

Die Kinder konnten ein Holzschiff basteln. (Bild: Werner Schelbert (25. August 2018))

Während sich ein grosser Teil der Dorf-Fäscht-Besucher an der Musik und am Kinderprogramm erfreute, fand man genauso viele Besucher in den verschiedenen Beizlis und an den überdachten Ständen vor. Das Verpflegungsangebot reichte von Raclette und thailändischer Küche, über Burger und Bratwürste bis zu Kaffee und alkoholischen Getränken und erstreckte sich von der Dorfstrasse bis zum Rathausplatz.

Als Festwirte fungierten Baarer Vereine und Restaurants. Insgesamt standen 18 verschiedene Beizlis und 11 Bars für die Festbesucher zur Auswahl. Dieses Jahr führten die Organisatoren des Dorf-Fäschts zudem eine kleine Änderung ein: Während der Festbetrieb bei den letzten Malen bereits um Mitternacht zu Ende war, zog sich das Fest dieses Jahr im sogenannten «Bar-Dörfli», auf dem Platz vor der Rathus-Schüür, bis um 2.00 Uhr morgens weiter. Diese Änderung wurde von vielen Festfreudigen begrüsst.

Gute Stimmung bei Bier und Wein am Baarer Dorf-Fäscht. (Bild: Werner Schelbert (25. August 2018))

Gute Stimmung bei Bier und Wein am Baarer Dorf-Fäscht. (Bild: Werner Schelbert (25. August 2018))

Alle Festabzeichen wurden verkauft

Obwohl das Baarer Dorf-Fäscht grundsätzlich kostenlos ist, freute sich der Gewerbeverein über alle verkauften Festabzeichen. Dieses kostete fünf Franken und war laut Organisationskomitee Ehrensache, denn nur mit diesem Beitrag sei ein solcher Anlass auch finanzierbar. Zudem durften sich die Käufer über kostenlose Baseball-Caps mit dem Dorf-Fäscht-Logo freuen. Neben dem Verkauf der Abzeichen, organisierte der Gewerbeverein Baar auch eine Tombola mit 40000 Losen. Der Hauptpreis war ein Kleinwagen von der Auto Hotz AG in Baar.

Im Grossen und Ganzen erfreuten sich die Organisatoren trotz schlechtem Wetter an zahlreichen Besuchern und diese erfreuten sich an der musikalischen Unterhaltung von lokalen Formationen und bekannten Stimmungsmachern, dem lange andauernden Festbetrieb, einer grossen Auswahl an Ständen und Beizlis sowie einem gut durchdachten Kinderprogramm.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.