BAAR: Mit Tempo 200 über die Autobahn gebrettert

Die Zuger Polizei hat in der Nacht auf Pfingstsonntag einen Autofahrer aus dem Verkehr gezogen, der viel zu schnell auf der Autobahn A4a unterwegs war.

Drucken
Teilen
Raser werden seit diesem Jahr härter bestraft (gestellte Szene). (Bild: Philipp Schmidli/Neue LZ)

Raser werden seit diesem Jahr härter bestraft (gestellte Szene). (Bild: Philipp Schmidli/Neue LZ)

Der 26-jährige Mann fiel am Samstagabend einer zivilen Polizeipatrouille bei der Verzweigung Blegi auf, als dieser mit massiv übersetzter Geschwindigkeit in Richtung Sihlbrugg fuhr. Bei der Ausfahrt Baar stoppten die Einsatzkräfte den Schnellfahrer und nahmen ihm auf der Stelle den Führerausweis weg. Wenig später verfügte die Staatsanwaltschaft des Kantons Zug die Beschlagnahmung seines Volvo S60.

Es wird nun abgeklärt, wie schnell der in Bosnien geborene Schweizer genau unterwegs war. Gemäss Nachfahrmessung ist von einem Tempo von rund 200 km/h auszugehen. Der Beschuldigte wird sich vor der Zuger Staatsanwaltschaft verantworten müssen.

pd/cin