BAAR: Nur knapp einer Vergewaltigung entkommen

Ein unbekannter Mann hat mitten in Baar versucht, eine Frau zu vergewaltigen. Das Opfer leis­tete jedoch massiven Widerstand und konnte sich von ihrem Peiniger lösen.

Drucken
Teilen
Hier auf der Dorfstrasse in Baar fand die versuchte Vergewaltigung statt. (Bild Martin Heimann/Neue ZZ)

Hier auf der Dorfstrasse in Baar fand die versuchte Vergewaltigung statt. (Bild Martin Heimann/Neue ZZ)

Am Samstag, 3. Juli, um etwa 23:30 Uhr, war eine 39-jährige Frau auf der Dorfstrasse in Baar unterwegs zu ihrem Auto. Auf der Höhe des Kino Lux kreuzte sie ein Mann, der sie plötzlich an den Kleidern packte und heftig bedrängte, wie die Zuger Strafverfolgungsbehörden am Montag mitteilten. Die Frau wehrte sich massiv und schlug dem Mann ins Gesicht, worauf dieser mit blutender Nase zu Boden ging. Die Frau nutzte diesen Moment, stieg in ihr Auto, das in unmittelbarer Nähe stand, und fuhr weg.

Signalement des Täters
Der mutmassliche Täter ist gemäss Angaben der Zuger Strafverfolgungsbehörden 1.85 bis 1.90 Meter gross und von mittlerer Statur. Er hat dunkelbraune, kurze Haare und spricht Schweizerdeutsch. Zum Tatzeitpunkt trug er ein rotes T-Shirt. Weil sich das Opfer bei dem Angriff gewehrt und den Mann ins Gesicht geschlagen hatte, könnte der Mann eine geschwollene Nase haben.

Polizei sucht Zeugen
Wer die Tat beobachtet hat oder Angaben zum mutmasslichen Täter machen kann, ist gebeten, sich umgehend mit der Zuger Polizei, Tel. 041 728 41 41, in Verbindung zu setzen.

zim