BAAR: Partners Group mit Rekord-Einnahmen

Der Vermögensverwalter Partners Group hat im vergangenen Geschäftsjahr seine Gesamteinnahmen um 17 Prozent auf 574 Millionen Franken steigern können. Das ist ein neuer Rekord. Unter dem Strich blieb ein Gewinn von 375 Millionen Franken, 18 Prozent mehr als im Vorjahr.

Drucken
Teilen
Schild am Sitz der Partners Group Holding AG in Baar. (Bild: Kystone)

Schild am Sitz der Partners Group Holding AG in Baar. (Bild: Kystone)

Beim Betriebsergebnis vor Zinsen, Steuern, Amortisationen und Abschreibern (EBITDA) erzielte Partners Group gemäss Mitteilung vom Dienstag mit 347 Millionen Franken ein Plus von 16 Prozent. Das Unternehmen profitierte laut Partner und Co-CEO André Frei von drei Trends: «Wachstum des globalen institutionellen Anlagevermögens, steigende Allokationen zu Privatmärkten und komplexere Kundenbedürfnisse».

Wie bereits im Januar mitgeteilt, wuchsen auch die verwalteten Vermögen kräftig. Das auf Privatmarktanlagen spezialisierte Unternehmen verzeichnete Ende Jahr 37,6 Milliarden Euro an verwalteten Vermögen. Das ist fast ein Fünftel so viel wie im Jahr zuvor.

Die Aktionäre der Partners Group sollen von diesen soliden Ergebnissen profitieren. Der Verwaltungsrat, an dessen Spitze der ehemalige UBS-Chef Peter Wuffli steht, schlägt der Generalversammlung eine Dividende vor von 8,50 Franken. Im Vorjahr waren es noch 7,25 Franken.

sda