BAAR: Polizei sucht Motorradfahrer als Zeugen

Zur Klärung des tödlichen Verkehrsun­falls auf der Autobahn in Baar vom 28. November suchen die Zuger Strafunter­suchungsbehörden einen Motorradfahrer als Zeugen.

Drucken
Teilen
Die Unfallstelle auf der Auto­bahn in Baar. (Bild Zuger Polizei)

Die Unfallstelle auf der Auto­bahn in Baar. (Bild Zuger Polizei)

Der Unfall ereignete sich am Samstag, 28. November, kurz vor 02 Uhr auf der Auto­bahn A4a, Fahrtrichtung Luzern, Höhe Einfahrt Baar.

Aus noch nicht geklärten Gründen geriet ein silbergrauer Personenwagen ins Schleudern und stellte sich quer. Eine nachfolgende, 41- jährige Fahrzeuglen­kerin prallte frontal gegen die Beifah­rerseite des querstehenden Personenwagens. Dabei kamen ein 39-jähriger Mann und eine 31-jährige Frau ums Leben.

Motorradfahrer als Augenzeuge gesucht
Laut einer Medienmitteilung der Zuger Strafuntersuchungsbehörden hat sich im Zusammenhang mit dem schweren Verkehrsunfall ein Zeuge gemeldet. Gemäss dessen Aussagen befuhr zur gleichen Zeit auch ein Motorradfahrer die Autobahneinfahrt Baar in Richtung Luzern.

Für die weitere Untersuchung sind die Aussagen dieses Motorradfahrer von grosser Bedeutung, heisst es in der Mitteilung weiter. Der Augenzeuge wird dringend gebeten, sich mit der Zuger Polizei, 041 728 41 41, in Verbindung zu setzen.

get