Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

BAAR: Polizei verhaftet bei Hausdurchsuchung drei Schwarzarbeiterinnen

Die Zuger Polizei hat bei einer Durchsuchung eines Baarer Barbetriebs Spielterminals und tausende Franken Bargeld gefunden. Zudem arbeiteten dort drei Serbinnen ohne entsprechende Bewilligung.
Die Zuger Polizei konnte bereits einige Zeugen zum Vorfall befragen. Gesucht wird nun der flüchtige Velofahrer. (Symbolbild: Zuger Polizei)

Die Zuger Polizei konnte bereits einige Zeugen zum Vorfall befragen. Gesucht wird nun der flüchtige Velofahrer. (Symbolbild: Zuger Polizei)

Gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft und dem Amt für Migration kontrollierte die Zuger Polizei gemäss eigenen Angaben einen Barbetrieb in Baar. Bei der Hausdurchsuchung wurden Spielterminals, Computer für Sportwetten und mehrere tausend Franken Bargeld sichergestellt.

Die Einsatzkräfte trafen zudem drei Frauen an, die ohne Arbeitserlaubnis als Servicepersonal tätig waren. Die drei Serbinnen im Alter von 24, 34 und 45 Jahren wurden festgenommen und in einem Schnellverfahren zu einer bedingten Geldstrafe verurteilt. Das Amt für Migration wies die drei Frauen zudem per sofort aus der Schweiz weg und erlegte ihnen ein zweijähriges Einreiseverbot auf.

Die Barbetreiberin, eine 36-jährige Serbin, wurde verzeigt. Ihr werden Verstösse gegen das Bundesgesetz betreffend die Lotterien und die gewerbsmässigen Wetten, wie auch gegen das Ausländergesetz vorgeworfen.

pd/chg

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.