Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

BAAR: Polizei verhindert Brand im Kantonsspital

Am Freitag kurz vor Mitternacht lösten Mitarbeiter des Zuger Kantonsspital den Feueralarm aus. Beissender Rauch war aus der Küche der Frauenabteilung gekommen.
Die Feuerwehr musste wegen einer Rauchentwicklung im Zuger Kantonsspital ausrücken. (Symbolbild) (Bild: Archiv)

Die Feuerwehr musste wegen einer Rauchentwicklung im Zuger Kantonsspital ausrücken. (Symbolbild) (Bild: Archiv)

Eine Polizeipatrouille die zufällig im Spital war, konnte den drohenden Brand noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr unterbinden. Der Rauch war von einer Mikrowelle in der Milchküche der Frauenabteilung ausgegangen. Die aufgebotene Feuerwehr entlüftete anschliessend die betroffene Abteilung.

Wie die Zuger Polizei mitteilte ist die genaue Ursache für den Vorfall bis jetzt noch nicht bekannt. Der Kriminaltechnische Dienst der Zuger Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die Gesundheit der Patientinnen und Kleinkinder sei zu keinem Zeitpunkt in Gefahr gewesen. Allerdings sei ein Sachschaden entstanden.

pd/rlw

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.