BAAR: Risi an Aargauer Firma verkauft

Die Risi-Gruppe mit Sitz in Baar regelt ihre Nachfolge: Die Aktien-Mehrheit geht an die Jura Materials in Aarau.

Drucken
Teilen
Ein Risi-Mitarbeiter kontrolliert Kunststoff-Ballen auf seinen Inhalt. (Archivbild Neue ZZ)

Ein Risi-Mitarbeiter kontrolliert Kunststoff-Ballen auf seinen Inhalt. (Archivbild Neue ZZ)

Die Aktionäre der Risi AG werden die Aktienmehrheit an die Jura-Holding AG verkaufen. Dies schreibt die Jura Materaials in einer Mitteilung. Wie gross die Aktienmehrheit ist, ist unklar. Die operativen Geschäfte werden unter dem bisherigen Namen weitergeführt. «Damit kann unsere Unternehmensgruppe als Ganzes in eine gesicherte Zukunft geführt werden», sagt Adrian Risi, Geschäftsführer der Risi AG.

Die Risi-Gruppe beschäftigt 240 Mitarbeiter und erzielt einen Jahresumsatz von 100 Millionen Franken.

Die Jura Materials mit Sitz in Aarau gehört zum führenden Unternehmen in der Schweizer Baustoffindustrie. Die Firma ist in der Zementproduktion, Kiesgewinnung und Betonherstellung tätig.

pd/rem