BAAR: Rudolf-Steiner-Schule vor dem Aus

Die Krise der Rudolf-Steiner-Schule in Baar hat einen neuen Höhepunkt erreicht. Über die Zukunft oder Schliessung wird bald entschieden.

Merken
Drucken
Teilen
Die Rudolf-Steiner-Schule in Baar. Stefan Kaiser/Neue ZZ

Die Rudolf-Steiner-Schule in Baar. Stefan Kaiser/Neue ZZ

Düster sieht die Zukunft der Schule aus, in der die Kinder nach anthroposophischer Auffassung unterrichtet werden. Waren es vor zwölf Jahren noch 270 Kinder gewesen, besuchten im Sommer 2007 noch 60 die Schule und in den acht Monaten des aktuellen Schuljahres gab es weitere zwölf Austritte.

Der Gründe gibt es einige. Manche Eltern sehen Mängel etwa beim Schulleiter und dem Lehrerkollegium, das es nicht schaffe, das Vertrauen der Eltern zu erhalten. Auch sei das Schulangebot nicht mehr komplett und darum ungenügend. Es sei ein systematischer Abbau betrieben worden, ist man überzeugt. Die Fächer Eurythmie und Kunsthandwerk würden nicht mehr gelehrt, es gebe keinen Chor und kein Orchester mehr. Die siebte, achte, und neunte Klasse sei auseinandergefallen.

Die Schule klagt über finanzielle Probleme, obwohl der Trägerverein mit den Liegenschaften ein eigentlich wertvolles Kapital hat. Doch herrscht bei Verein, Vorstand und Lehrern Missstimmung und verschiedene Meinungen zur Lösung. Auch die Schliessung wird geprüft. Was geschieht dann mit der Schule, und vor allem: mit den Kindern?


Mehr dazu, auch wies zur Krise kam und wer wie darauf reagiert lesen Sie in der Neuen Zuger Zeitung vom Samstag.


kst