BAAR: Sanierung der Ebertswilerstrasse in Baar

Die Baudirektion des Kantons Zug saniert in den kommenden Monaten die Ebertswilerstrasse in Baar. Die Bauarbeiten dauern bis Sommer 2011.

Merken
Drucken
Teilen
Kreuzung der Ebertswilerstrasse mit der Blegistrasse. (Archibild Christof Borner-Keller/Neue ZZ)

Kreuzung der Ebertswilerstrasse mit der Blegistrasse. (Archibild Christof Borner-Keller/Neue ZZ)

Die Ebertswilerstrasse weist im Abschnitt vom Kreisel Sihlbruggstrasse bis zur Kantonsgrenze Zug/Zürich zahlreiche Belagsschäden und Spurrinnen auf. Wie die Baudirektion des Kantons Zug mitteilt, ist daher eine Sanierung dringend nötig.

Die Erneuerungsarbeiten – welche am Montag, 7. Juni starten – werden zugleich genutzt, um auf der Kantonsstrasse bergseitig einen Radweg zu erstellen und Amphibienquerungen anzulegen. Das Bauprogramm umfasst ausserdem den Ersatz von Entwässerungsleitungen und Schächten.

Strassensperrungen bei Belagsarbeiten
Der Verkehr soll laut Mitteilung während der Bauzeit in allen Richtungen weiterhin fliessen. Die Arbeiten werden in mehreren Etappen ausgeführt. Im Normalfall wird der Verkehr im Einspurbetrieb an der Baustelle vorbeigeführt. Die Zu- und Wegfahrten zu den Liegenschaften bleiben bis auf kurze Unterbrüche gewährleistet.

Bei einzelnen Abschnitten erfolgt der Belagseinbau in der Nacht oder an Wochenenden. Für diese Arbeiten sind Sperrungen nötig. Diese Unterbrüche werden rechtzeitig bekannt gemacht. Die Bauarbeiten starten beim Kreisel Sihlbruggstrasse und enden bei der Kantonsgrenze. Der Einbau der Deckschicht erfolgt nach Abschluss aller Arbeiten im Sommer 2011.

Arbeiten betreffen Blegistrasse
Im Rahmen der ersten beiden Bauetappen ist auch die Einmündung der Blegistrasse durch die Bauarbeiten betroffen. Die Belagsarbeiten im direkten Einmündungsbereich werden jeweils nachts ab 20 Uhr bis 5 Uhr ausgeführt. Während dieser Zeit muss die Verbindung Blegistrasse in die Ebertswilerstrasse gesperrt werden. Es gibt dann nur eine Ausfahrt auf die Sihlbruggstrasse, eine Einfahrt ist nicht möglich.

Da die Bauarbeiten witterungsabhängig sind, können Verschiebungen nicht ausgeschlossen werden.

ana