BAAR: Schmuckhändler wegen gefälschter Ware festgenommen und bestraft

Am Freitag hat die Zuger Polizei bei einer Verkehrskontrolle in Baar in einem Auto mehrere Säcke voller Schmuckstücke gefunden. Die Polizei hat den Lenker daraufhin wegen des Verdachts auf Warenfälschung verhaftet. Die Staatsanwaltschaft bestrafte den Schmuckhändler in einem Schnellverfahren.

Drucken
Teilen
Den gefälschten Schmuck entdeckte die Zuger Polizei in einem Auto bei einer Verkehrskontrolle. (Bild: Zuger Polizei)

Den gefälschten Schmuck entdeckte die Zuger Polizei in einem Auto bei einer Verkehrskontrolle. (Bild: Zuger Polizei)

Die Zuger Polizei hat am Freitag in einem Auto mit italienischem Kontrollschild mehrere Säcke voller Schmuckstücke und weiterer Gegenstände gefunden. Die Polizei hat daraufhin den bei der Verkehrskontrolle aufgehaltenen Lenker aus dem Senegal wegen des Verdachts auf Warenfälschung verhaftet.

Die Staatsanwaltschaft des Kantons Zug bestrafte den 55-Jährigen in einem Schnellverfahren wegen gewerbsmässiger Warenfälschung und versuchter Widerhandlung gegen das Ausländergesetz mit einer bedingten Geldstrafe von 80 Tagessätzen und einer Busse. Der gefälschte Billigschmuck wurde eingezogen und vernichtet, wie die Zuger Strafverfolgungsbehörden am Dienstag mitteilen.
 

pd/spe