BAAR: Schwerverletzter bei Verkehrsunfall

Ein 51-jähriger Fussgänger ist am Donnerstagmittag auf der Neuhofstrasse von einem Auto erfasst und dabei schwer verletzt worden. Die Nordzufahrt in die Zuger Innenstadt bleibt am Nachmittag gesperrt.

Drucken
Teilen
In der Neuhofstrasse in Baar ist der Unfall passiert (markierter Bereich). (Bild: map.search.ch)

In der Neuhofstrasse in Baar ist der Unfall passiert (markierter Bereich). (Bild: map.search.ch)

Gemäss ersten Erkenntnissen der Zuger Polizei betrat der Mann kurz vor 12 Uhr mutmasslich bei Rot einen über die Neuhofstrasse führenden Fussgängerstreifen. Eine aus Richtung Zug kommende 58-jährige Automobilistin konnte nicht mehr anhalten und erfasste den 51-Jährigen frontal. Der US-amerikanische Staatsangehörige wurde zu Boden geschleudert. Dabei erlitt er schwere Kopfverletzungen.

Der alarmierte Rettungsdienst Zug betreute den Mann, bevor ihn ein Rettungshelikopter der REGA in eine Spezialklinik überführte.

Ebenfalls im Einsatz stand die Staatsanwaltschaft des Kantons Zug. Zusammen mit der Zuger Polizei klärt sie nun den genauen Unfallhergang ab.

Die Nordzufahrt in die Zuger Innenstadt bleibt zwischen der Autobahnausfahrt Baar und der Feldstrasse bis etwa 15 Uhr in beiden Fahrtrichtungen gesperrt. Dies teilt die Zuger Polizei am Donnerstagnachmittag mit.

pd/nop