Baar setzt auf schlaue Lampen

Eine intelligente Strassenbeleuchtung in Baar soll für Stromeinsparungen sorgen. Das Testprojekt ist das erste in der Schweiz. Noch steckt der Wurm drin.

Drucken
Teilen
Die LEDs versorgen den Grundweg in Baar bereits jetzt mit Energie sparendem Licht. (Bild: Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Die LEDs versorgen den Grundweg in Baar bereits jetzt mit Energie sparendem Licht. (Bild: Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Als erste Schweizer Gemeinde testet Baar ein revolutionäres Strassenbeleuchtungssystem. Der Energieverbrauch soll durch Verwendung von 29-Watt-LED stark reduziert werden. Damit nicht genug: Durch eine Vernetzung der Lampen, von denen jede mit einem Bewegungssensor ausgestattet ist, fahren die Leuchten ihre Leistung nur dann auf ein Maximum, wenn ein Verkehrsteilnehmer naht.

Der Baarer Bauvorstand Paul Langenegger ist stolz, dass Baar hier Pionierarbeit leistet. Noch funktioniert die Lichtanlage aber nicht, wie sie sollte.

Andreas Faessler/ks

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Donnerstag in der Neuen Zuger Zeitung und als Abonnent kostenlos im E-Paper.